Zwölf Jahre Haft für brutalen Juwelenraub

Polizeibeamte vor dem Juweliergeschäft in Hagen

Zwölf Jahre Haft für brutalen Juwelenraub

  • Urteil nach Juwelenraub in Hagen
  • 12 Jahre für brutalen Überfall
  • Täter hatte auch schon in Hamburg zugeschlagen

Das Landgericht Hagen hat einen Mann wegen eines brutalen Juwelenraubs zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Er hatte vor zwei Jahren eine Goldschmiede in der Innenstadt überfallen und die 78 Jahre alte Inhaberin bewusstlos geschlagen. Die Frau schwebte mehrere Tage in Lebensgefahr.

Goldschmuck im Wert von etwa 300.000 Euro erbeutet

Bei dem Raub hatte der 36-jährige Mann Goldschmuck im Wert von etwa 300.000 Euro erbeutet. Das Gericht hat in die Haftstrafe des Täters eine weitere Verurteilung wegen eines ähnlichen Raubes in Hamburg miteinbezogen. Das Urteil lautet auf schweren Raub und gefährliche Körperverletzung.

Stand: 03.05.2018, 15:36