Messungen an Brücke: A43 bei Herne an zwei Wochenenden gesperrt

LKW fährt über Emschertalbrücke auf derA43

Messungen an Brücke: A43 bei Herne an zwei Wochenenden gesperrt

Nachdem Experten auf der maroden A43-Brücke über den Rhein-Herne Kanal Sensoren angebracht haben, steht nun der Termin für den Belastungstest: An den kommenden beiden Wochenenden wird die Strecke gesperrt.

Seit einem Monat dürfen wegen größerer Schäden Lastwagen über 3,5 Tonnen nicht mehr über die Brücke fahren. Nun soll eine Belastungsprobe durchgeführt werden. Mit 80 dafür extra installierten speziellen Sensoren wollen die Experten die Brücke untersuchen.

Dafür werden in verschiedenen Szenarien vier Lkw, jeweils 32 Tonnen schwer, über die Brücke gefahren. Auch die Eigenspannung der Brücke muss an 40 Stellen gemessen werden. Laut Autobahn GmbH dauert eine Messung mit Vorbereitungen mindestens eine Stunde.

Sperrungen an zwei Wochenenden in Folge

Für alle Arbeiten werden deswegen zwei Wochenenden benötigt. Die Sperrungen zwischen den Autobahnkreuzen Herne und Recklinghausen gelten von Freitagabend (14.05.2021, 22 Uhr) bis Montagmorgen (5 Uhr) und eine Woche später von Freitagabend (21.05.2021, 22 Uhr) bis Dienstagmorgen (5 Uhr).

Seit Wochen tägliche Messungen

Bislang hatte die Autobahn GmbH bereits täglich gemessen, ob sich die Brücke weiter absenkt. Anfang April wurde festgestellt, dass sich die Brücke um mehrere Zentimeter regelrecht durchbiegt.

Der Hauptgrund für die Absenkung liegt wohl darin, dass es auf deutschen Straßen immer enger wird. Rund 11.000 Lkw fahren am Tag über die Emschertalbrücke. Besonders der Schwerlastverkehr hat seit dem Bau der Brücke vor über 40 Jahren stark zugenommen, erläutert die Projektleiterin des A43-Ausbaus gegenüber dem Verkehrsausschuss des NRW-Landtages. Für die Brücke eine enorme Belastung, weil sie damals materialsparend gebaut wurde.

40 Jahre alte Brücke ist heutigem Verkehr nicht mehr gewachsen

Zudem verstärken Schäden aus den 1980er-Jahren das heutige Problem. Bei der Erneuerung der Fahrbahndecke wurde der Asphalt damals offenbar zu heiß aufgetragen. Dadurch hat sich ein Längsträger verformt. Ein Gutachter habe seinerzeit entschieden, dass die Brücke zwischen Herne und Recklinghausen trotzdem befahrbar sei.

Marode Brücken – Wie wir sie retten können Planet Wissen 17.03.2021 58:09 Min. UT Verfügbar bis 29.09.2025 WDR

Stand: 11.05.2021, 12:25