Gelsenkirchen: Urlaub in der eigenen Stadt

Annika und Fabian geben Einblick in ihren Kurzurlaub. Sie stehen Arm in Arm vor dem Hotel.

Gelsenkirchen: Urlaub in der eigenen Stadt

Von Jolien Wagner

  • Günstiger Urlaub in der eigenen Stadt
  • Angebot gibt es noch bis Ende Oktober
  • Pärchen gibt Einblick in Kurzurlaub

Unter dem Motto "Tapetenwechsel" können Gelsenkirchener bis zum 25.10.2020 Urlaub in der eigenen Stadt machen. Momentan bieten fünf Hotels vergünstigte Übernachtungen an. Die Hotels liegen alle im Drei- bis Vier-Sterne-Bereich.

Urlaub trotz Corona-Einschränkungen

Das Prinzip ist einfach: Pro Person und Hotel-Stern kostet die Übernachtung 10 Euro. Annika Seifer und ihr Partner Fabian Freund haben den Versuch gemacht und sich ein Wochenende Urlaub in der eigenen Stadt gegönnt. Annika ist Industriemeisterin für Chemie, Fabian übernimmt demnächst den familiären Dachdeckerbetrieb. Da kommt eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag gelegen. "Ist doch super, dass die lokalen Restaurants und Hotels mit wenig Aufwand unterstützt werden können. Und man selber hat auch was davon", scherzt Annika.

Hotels kämpfen um jede Übernachtung

Die Aktion ist in Zusammenarbeit mit den Gelsenkirchener Hotels, der Stadt Gelsenkirchen und der Stadtmarketing-Gesellschaft entstanden. Auch wenn die Umsätze durch die Aktion "Tapetenwechsel" nicht groß ausfallen - die Hotels seien derzeit über jede Buchung froh, heißt es von der Stadtmarketing-Gesellschaft.

Die eigene Stadt neu kennenlernen

Für ihre kleine Auszeit hat sich das Paar ein Vier-Sterne-Hotel ausgesucht. Wie auch die anderen buchbaren Hotels verfügt es über eine besondere Lage: Direkt neben der Schalke-Arena. Die Übernachtung kostet insgesamt 80 Euro - gut investiertes Geld, findet Annika: "Irgendwie bleibt man zu Hause, gleichzeitig sieht man aber mal etwas anderes". Das Paar kannte die angebotenen Hotels schon vorher, hat aber noch nie dort übernachtet. "Die Chance wollten wir jetzt mal nutzen", sagen sie.

Ein gemütlicher Tag

Ein ausgiebiger Spaziergang um das Schalke-Stadion, ein gemeinsames Dinner im hoteleigenen Restaurant - das Wochenende wird gemütlich verbracht. Das hätte durch einen Besuch in dem Wellnessbereich noch abgerundet werden können. Der musste aber wegen Corona geschlossen bleiben. Auch ein Drink an der Hotelbar musste verschoben werden. Hier darf zur Zeit noch nichts ausgeschenkt werden.

Ausklang über den Dächern von Gelsenkirchen

Vom Hotel hat man Ausblick auf das Schalke Stadion

Die Aussicht vom Hotel

Also geht es zum Abschluss des Tages hoch hinaus. Das Hotel bietet in den oberen Stockwerken eine tolle Aussicht über Gelsenkirchen. "Wann kriegt man sowas mal von der eignen Stadt zu sehen?!", schwärmt das Pärchen.

Die beiden haben aber noch einen Wunsch für das nächste Mal: Das Angebot sollte auch auf andere Städte ausgeweitet werden. "Wir würden uns auch gerne mal das Fahrrad schnappen und die Industriekultur im Ruhrgebiet erkunden", sind sie sich einig, bevor sie sich in ihr Zimmer zurückziehen.

Stand: 11.07.2020, 06:20