So beeinflussen Neonazis Corona-Demonstranten

So beeinflussen Neonazis Corona-Demonstranten

Von Christof Voigt

Zwischen Rechtsextremen aus dem Ruhrgebiet und Youtubern aus der Corona-Demo-Szene bestehen enge Verbindungen. Das belegen WDR-Recherchen.

Bei den Ausschreitungen vor dem Bundestag am 29. August ist das rechtsradikale Gesicht der Corona-Demonstrationen deutlich sichtbar geworden. Am Samstag hatten Demonstranten am Reichstagsgebäude eine Absperrung durchbrochen und sich vor dem Besuchereingang poistioniert. Sie schwenkten schwarz-weiß-rote Reichsflaggen.

Rechtsextreme als Pseudo-Journalisten

Mit dabei viele Rechte und Rechtsextreme, auch aus NRW und aus Dortmund. Mittendrin agieren rechte Youtuber als Pseudo-Journalisten. Dieselben, die auch schon in Dortmund auf Demonstrationen gefilmt haben.

Nikolai Nerling steht auf einem Rednerpult. Um ihn herum Männer mit Reichsflaggen.

Nikolai Nerling, der "Volkslehrer"

Nicolai Nerling ist so jemand. Er ist Rechtsextremist und vor zwei Jahren als Lehrer und verurteilter Holocausleugner aus dem Schuldienst entlassen worden. Jetzt filmt er als rechter Youtuber und nennt sich selbst "Der Volkslehrer".

Anti-Corona-Demo in Dortmund

Matthäus W. nennt sich "Aktivist Mann". Am 9. August berichtet er live von der Demonstration der Corona-Schutzmaßnahmen-Gegner in Dortmund. Ein Polizist ruft zum Umsturz auf. Der Beamte aus Niedersachsen fordert eine Machtübernahme durch das Volk. Und er fordert die anwesenden Polizisten auf, sich den Protesten anzuschließen.

Anti-Corona-Demonstration auf dem Dortmunder Friedensplatz

Matthäus W. kommt aus Berlin und ist auf Coronademos in ganz Deutschland unterwegs. Auf der Dortmunder Demo trifft er auch Nicolai Nerling. Diese rechten und rechtsextremen Youtuber bestimmen schon lange das Außenbild der Corona-Demos.

Anerkennung von Corona-Gegnern

Der Journalist David Peters beobachtet die Coronademo-Szene seit Monaten. Er war in Berlin und hat dort auch viele Neonazis aus NRW und aus Dortmund gesehen. Dass die sich bei den selbsternannten Coronarebellen so wohl fühlen, wundert Peters nicht.

Normalerweise würden Neonazis kaum gesellschaftlichen Anschluss finden. Auf den Corona-Demonstrationen sei das anders. Es gebe inhaltliche Überschneidungen zwischen Rechtsextremisten und Corona-Maßnahmen-Gegnern.

Traum vom Umsturz

Zum Beispiel Antisemitismus und den Traum vom Umsturz des bestehenden Systems. Genau mit diesen Umsturzfantasien sind am vergangenen Wochenende Neonazis und Gegner der Corona-Maßnahmen auf den Reichstag zugestürmt.

Die beiden Youtuber Matthäus W. und Nicolai Nerling waren ganz vorn dabei. Sie haben die Bilder produziert, die jetzt in der rechten Szene seit Samstag gefeiert werden. Dank der Polizei ist es aber beim Traum vom Umsturz geblieben.

Stand: 04.09.2020, 19:42