Innovation in Unna: Kardiologen implantieren neusten Herzschrittmacher

Drei Ärzte in grünen Kitteln operieren einen Patienten.

Innovation in Unna: Kardiologen implantieren neusten Herzschrittmacher

  • Besonders klein und besonders lange Laufzeit
  • Gerät stellt sich auf Patienten ein
  • Bisher nur in Unna und der Schweiz implantiert

Im Katharinen-Hospital in Unna haben Kardiologen als erste in Deutschland einer Patientin einen hochmodernen Herzschrittmacher implantiert. Das teilte das Krankenhaus dem WDR am Donnerstagnachmittag (17.01.2019) mit. Das Gerät ist nur etwas größer als ein zwei Euro Stück. Zum Vergleich: Vor einigen Jahren waren Herzschrittmacher noch so groß, wie eine Kassette.

Herzschrittmacher denkt mit

Das Innovative: Zwölf Jahre soll der Schrittmacher halten, so lange wie kein anderer, der so klein ist. Das sei nach Angaben des Krankenhauses in Unna ein Vorteil für viele Herzpatienten, die größere Schrittmacher nicht gut vertragen. Außerdem denkt das Mini-Gerät mit. Sobald sich der Patient mehr bewegt oder unter Stress steht, stellt sich der Schrittmacher selbstständig darauf ein. Das ermöglicht eine weiterentwickelte Software.

Weltweit erst zweimal implantiert

Unna ist damit in Deutschland Vorreiter. Die Implantation der neusten Herzschrittmacher-Generation fand am 10.01.2019 statt. Ein paar Stunden vorher haben Kardiologen den gleichen Herzschrittmacher in der Schweiz eingesetzt. Weltweit wurde er also erst zweimal implantiert.

Stand: 17.01.2019, 19:09