Privatuni plant nachhaltigstes Hochschulgebäude Deutschlands

Erweiterung Uni Witten-Herdecke 02:36 Min. Verfügbar bis 31.10.2020

Privatuni plant nachhaltigstes Hochschulgebäude Deutschlands

Von Philip Raillon

  • Neues Unigebäude für 22 Millionen Euro
  • Geplant als nachhaltigstes Hochschulgebäude Deutschlands
  • Seminarräume statt Hörsäle

Auf dem jetzigen Parkplatz der Universität Witten/Herdecke entsteht bald ein neues Gebäude. Die Privatuni hat am Donnerstag (31.10.2019) das Modell präsentiert. Bei der Planung brachten auch dreihundert Studierende ihre Ideen ein.

Das Gebäude soll das nachhaltigste Hochschulgebäude Deutschlands werden. Es wird fast komplett aus Holz sein und gute Energiewerte haben. Für die Rad-Pendler soll es ein Radparkhaus mit Umkleiden und Duschen geben. Und: Es ist anpassbar. "Achtzig Prozent der Wände sind nicht tragend", sagt Unipräsident Martin Butzlaff.

Seminarräume statt Hörsäle

Insgesamt ist der Entwurf an den Wittener Unialltag angepasst. An der Privatuniversität wird im Studium viel diskutiert – und zwar häufig in kleinen Seminaren. Daher gibt es im Neubau keine Hörsäle, sondern quadratische Seminarräume. Dort werden die Tische in U-Form stehen – für eine bessere Diskussion untereinander.

Für sie soll das Gebäude rund um die Uhr zugänglich sein. Auch Teile der Bibliothek werden dann nachts offen sein. Mit vielen Lern- und Arbeitsplätzen wird sie das Herzstück des Gebäudes.

Uni-Campus soll Menschen zusammenführen

Geht es nach der Uni, wird der Neubau ein Ort der Begegnung. Dafür sollen auch die Dachterrasse und ein öffentliches Cafe sorgen. Bis sich dort Studierende und Wittener begegnen, dauert es aber noch: Die Bauarbeiten am 22 Millionen Euro teure Projekt beginnen im nächsten Frühjahr. Im Sommer 2021 soll es dann fertig sein.

Wohnungsbau: Bauen mit Holz Lokalzeit aus Düsseldorf 27.08.2019 04:01 Min. Verfügbar bis 27.08.2020 WDR Von Markus Gröters

Stand: 31.10.2019, 10:15