Unfall mit Ausflugsschiff in Witten - Drei Verletzte

Die manövrierunfähige Schwalbe wird abgeschleppt

Unfall mit Ausflugsschiff in Witten - Drei Verletzte

  • Ausflugsschiff Schwalbe wurde in Böschung getrieben
  • Drei Fahrgäste wurden in Witten leicht verletzt
  • Ursache war kaputtes Ruder

Bei einem Unfall mit dem beliebten Ausflugsschiff "Schwalbe II" sind am Freitagnachmittag (28.06.2019) drei Menschen in Witten leicht verletzt worden.

Schiff war durch Ruderschaden manövrierunfähig

Wie die Polizei mitteilte, gab es wahrscheinlich einen Hydraulikausfall am Ruder. Dadurch war das Schiff manövrierunfähig und wurde von der Strömung gegen eine Böschung gedrückt. Drei Fahrgäste wurden dabei verletzt, sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

An Bord waren zwölf Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder. Mit Hilfe von Feuerwehr und DLRG wurde die "Schwalbe" abgeschleppt.

Die Stadtwerke Witten hatte mit dem Schiff Ausflüge angeboten. Bis auf Weiteres ist die "Schwalbe" nun nicht mehr einsetzbar. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Stand: 28.06.2019, 20:19