Augenzeugen gesucht: Schon wieder Vögel in Herne verletzt

Kleine Blasrohrpfeile liegen auf Asphalt

Augenzeugen gesucht: Schon wieder Vögel in Herne verletzt

  • Tierquäler haben erneut Vögel mit Pfeilen verletzt
  • Tierschützer erstatten Anzeige
  • Polizei ermittelt - Augenzeugen gesucht

In Herne sind offenbar noch immer unbekannte Tierquäler unterwegs und verletzen Tauben und Enten mit Stahlpfeilen. Ehrenamtliche Tierschützer hatten dem WDR bereits am vergangenen Montag (29.06.2020) davon berichtet - jetzt sind demnach weitere verletzte Vögel aufgetaucht.

Augenzeugen gesucht: Schon wieder Vögel in Herne verletzt

WDR Studios NRW 06.07.2020 00:38 Min. Verfügbar bis 13.07.2020 WDR Online

Offenbar Blasrohrpfeile verwendet

Stehende Taube mit zwei blauen Pfeilen in der Brust

Taube von zwei Pfeilen getroffen

Im Internet haben die Tierschützer Fotos davon veröffentlicht. Bei den Geschossen handelt es sich offenbar um kleine Blasrohrpfeile. Die Tierschützer haben Anzeige erstattet.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Polizei sucht Augenzeugen

Einige Vögel wurden so schwer verletzt, dass sie von Tierärzten behandelt werden mussten. Die meisten Angriffe sollen sich an einer Unterführung in der Südstraße ereignet haben. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet Zeugen, ihre Beobachtungen zu melden.

Stand: 06.07.2020, 16:36