Kommt die erste Umweltspur im Ruhrgebiet?

Eine Fotomontage zeigt Symbole von einem Fahrrad, einem E-Auto und einem Bus.

Kommt die erste Umweltspur im Ruhrgebiet?

  • Essen plant Umweltspur für Fahrräder und Busse
  • Planungsausschuss prüft mögliche Staus
  • Alternativen zum Auto sollen attraktiver werden

Die Stadt Essen plant ab 2020 eine Umweltspur auf dem Innenstadtring. Es wäre die erste ihrer Art im Ruhrgebiet. Dafür wurden am Donnerstag (05.09.2019) Details im Planungsausschuss besprochen. Unter anderem soll geprüft werden, ob dadurch Staus verursacht werden könnten.

Die Umweltspur ist nämlich für Fahrräder und Busse vorgesehen. Über 30 Busse sollen dann pro Stunde auf dieser Spur fahren können.

Umweltspuren - sinnvoll oder nicht?

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 10.01.2019 07:05 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR 5

Download

Weniger Autos im Straßenverkehr geplant

Durch die Umweltspur soll der Verkehr im Allgemeinen fließender laufen - was zu weniger Abgasen führen soll. Außerdem soll der Radverkehr dadurch sicherer und komfortabler werden. Eine Fahrbahnbreite von fünf Metern ermöglicht es Linienbussen, problemlos Fahrradfahrer zu überholen. Prinzipiell soll mit dem Vorhaben der Rad- und der öffentliche Personennahverkehr attraktiver gemacht werden, um die Zahl der Autos in Essen zu verringern.

In Düsseldorf gibt es bereits zwei dieser gemeinsam befahrenen Umweltspuren, eine dritte wurde beschlossen.

Düsseldorf richtet Umweltspur ein WDR aktuell 15.04.2019 01:32 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Stand: 05.09.2019, 11:18