Nach Rohrbruch: Haushalte haben wieder Trinkwasser

Trinkwasser

Nach Rohrbruch: Haushalte haben wieder Trinkwasser

In mehreren Städten im Ruhrgebiet ist die Trinkwasserversorgung gestört gewesen. Grund dafür war ein Rohrbruch an einem Wasserwerk in Dorsten.

In Dorsten, Gladbeck, Schermbeck, Raesfeld-Erle und in Teilen von Oberhausen und Bottrop ist die Trinkwasserversorgung am Freitagnachmittag unterbrochen gewesen.

"Wir reparieren aktuell einen Rohrbruch in unmittelbarer Nähe des Wasserwerks in Dorsten-Holsterhausen", so die Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft auf ihrer Facebook-Seite.

Haushalte mehrere Stunden ohne Wasser

Der RWW zufolge wurde mit Hochdruck daran gearbeitet, den Schaden so schnell wie möglich wieder zu beheben. Die Haushalte mussten mehrere Stunden ohne Wasser auskommen. Wie viele betroffen waren, lässt sich nicht genau sagen.

Wegen des Trinkwasser-Ausfalls waren am Nachmittag auch die Telefonleitungen und die Homepage der RWW überlastet. Wodurch der Rohrbruch verursacht wurde, ist bisher nicht bekannt.

NRW streitet ums Wasser

WDR 5 Westblick - aktuell 29.04.2021 05:04 Min. Verfügbar bis 29.04.2022 WDR 5


Download

Stand: 18.06.2021, 17:18

Weitere Themen