2.500 Tornister für bedürftige Kinder im östlichen Ruhrgebiet

Auf dem Foto ist Christian Schäfer von der Arbeiterwohlfahrt Dortmund. Er verstaut blaue Tornister in einem Transporter. Der ist so voll, dass Schäfer richtig drücken muss.

2.500 Tornister für bedürftige Kinder im östlichen Ruhrgebiet

Von Philip Raillon

Die Stiftung Kinderglück hat in diesem Jahr mehr Tornister für bedürftige Familien organisiert, als je zuvor. Ein Hauptgrund sind die Folgen der Corona-Krise.

Hunderte Tornister stapeln sich am Donnerstag (10.6.2021) in der Halle am Dortmunder Flughafen. Blaue, pinke und grüne Rucksäcke - teils noch in Kartons verpackt. "Dazu gibt es noch den nötigen Zubehör, wie Etui und Sporttasche", sagt Bernd Krispin, Vorsitzender der Stiftung Kinderglück.

Die Dortmunder Organisation hat im Vorfeld von Kitas, Grundschulen und Sozialeinrichtungen den Bedarf abgefragt. Das Ergebnis: Rund 2.500 Tornister für Erstklässler. So viele wie nie zuvor. Die kommen aus dem gesamten östlichen Ruhrgebiet, zum Beispiel aus Dortmund, Unna, Schwerte, Werl oder Castrop-Rauxel.

Stiftung übergibt Tornister heimlich an Eltern

Die Dortmunder AWO hat in diesem Jahr etwa 170 Schulranzen geholt. Ebenfalls mehr als je zuvor. "Das ist genial", freut sich Christian Schäfer von der AWO Dortmund . Durch Corona habe es für viele Familien weniger Arbeitsgelegenheiten gegeben - viele Geldbeutel seien daher leer. Über die einzelnen Kitas werden die Taschen nun an die bedürftigen Eltern verteilt.

Denn: Kein Kind soll merken, dass Mama und Papa keinen Tornister kaufen können. Dass die Kinder einen guten Rucksack haben, sei dabei wichtig. "Es gibt Bedürftige. Aber es ist wichtig, dass sie trotzdem einen gleichwertigen Start in die Schule haben", sagt er.

Stiftung Kinderglück: Spendenbereitschaft ist zurückgegangen

Mit Spenden hat die Stiftung Kinderglück die nötigen Rucksäcke organisiert. "Das war ein Kraftakt", sagt Sebastian Bals von der Stiftung. Denn wegen der Corona-Krise sei die Spendenbereitschaft bei einigen Unternehmen zurückgegangen. Gleichzeitig der Bedarf an Tornistern gestiegen.

Stand: 10.06.2021, 15:02