Tierquäler schnürt Katze mit Kabelbindern ein

Katze mit Kabelbindern gefesselt 01:46 Min. Verfügbar bis 08.04.2020 Von Silke Hempel

Tierquäler schnürt Katze mit Kabelbindern ein

  • Kabelbinder an Hals, Beinen und Bauch
  • Katze lag hilflos auf Baumarktparkplatz
  • Autofahrer fuhren um sie herum

Es ist ein Fall von extremer Tierquälerei: Eine junge Katze ist am Freitag (05.04.2019) auf einem Baumarktparkplatz in Bergkamen mit mehreren Kabelbindern gefesselt gefunden worden. Das wurde am Wochenende bekannt.

Eine Passantin hatte sie gesehen und informierte die Tierfreunde e.V. Kamen, die das Tier retteten. Autofahrer sollen zuvor einfach um die Katze herumgefahren sein, ohne zu helfen.

Ausgehungert und in schlechtem Zustand

Die ausgehungerte Katze frisst aus einem Napf.

Die Katze wird jetzt aufgepäppelt

Laut den Tierschützern war die Katze eng mit Kabelbindern am Hals, an den Beinen und am Bauch zusammengeschnürt worden und dadurch bewegungsunfähig. Auch sonst soll sie ausgehungert und in einem schlechten Zustand sein. Die Katzendame wurde gerade noch rechtzeitig gerettet.

Per Facebook machten die Tierfreunde Kamen auf die Tat aufmerksam. Sie erstatten jetzt Anzeige. Die Katze ist mittlerweile in einer Pflegestelle. Dort wird sie aufgepäppelt und wartet darauf, an einen Tierliebhaber vermittelt zu werden.

Stand: 08.04.2019, 19:19