Bochum gibt Vereinen Geld für Terrorsperren

Sandsäcke als Straßensperren

Bochum gibt Vereinen Geld für Terrorsperren

  • Kosten für Anti-Terror-Sperren hoch
  • Rat erstattet Vereinen Geld
  • Traditionsfeste sind wichtig

Bochumer Vereine sollen in Zukunft ihre Kosten für Anti-Terror-Vorkehrungen erstattet bekommen. Wenn sie zum Beispiel Straßensperren einrichten müssen. Das hat der Rat am Donnerstagabend (07.11.2019) beschlossen.

Karnevalsumzug gefährdet

Die Sicherheitskosten sind mittlerweile oft extrem hoch, so dass Veranstaltungen zum Teil schon auf der Kippe standen. Zum Beispiel der große Karnevalsumzug in Wattenscheid.

Das dürfe nicht sein, finden Bochumer Lokalpolitiker. Denn solche Veranstaltungen seien wichtig. Die Regelung ist für Traditions- und Brauchtumsveranstaltungen gedacht, die kein wirtschaftliches Interesse verfolgen.

Klarheit für Vereine

Die Stadtverwaltung muss nun eine Liste erstellen, für welche Veranstaltungen die Regelung gelten soll und entsprechend das Geld dafür in den kommenden Haushalt einplanen.

Stand: 08.11.2019, 06:15

Weitere Themen