Tausende Reptilienfans bei Terraristika in Hamm

Von Geckos und Skorpionen bis hin zu giftigen Schlangen war alles im Angebot

Tausende Reptilienfans bei Terraristika in Hamm

  • Veranstalter: "Weltgrößte Reptilienmesse"
  • Geckos, Skorpione, Schlangen im Angebot
  • Polizei kontrollierte im Umfeld

Tausende Reptilien-Liebhaber aus dem In- und Ausland waren am Samstag (14.09.2019) in den Zentralhallen in Hamm unterwegs. Dort fand wieder die "Terraristika" statt. Die Veranstalter sprechen selbst von der "weltgrößten Reptilienmesse".

Hochgiftige Schlangen im Angebot

Bei den über 500 Ausstellern gab es von Geckos über Skorpione bis hin zu hochgiftigen Schlangen alles zu kaufen – auch ohne besondere Erlaubnis.

Polizeikontrollen im Umfeld

Anders als zum Beispiel in Bayern oder Hessen, ist der Erwerb und das Halten von giftigen Tieren in NRW erlaubt. Die Polizei hat im Umfeld der Reptilien-Messe kontrolliert, um illegalen Handel außerhalb der Messe zu unterbrinden.

Reptilienschmuggler erwischt

Bereits am Tag vor Beginn der Veranstaltung hatte der Zoll in Österreich fast 90 zum Teil hochgiftige Reptilien beschlagnahmt. Sie gehörten einem Mann, der aus Manila kam und auf dem Weg nach Hamm war. Gegen den Schmuggler wird nun ermittelt.

Stand: 16.09.2019, 07:57