Ruhrgebiet: Taxi-Räuber schlägt erneut zu

Ein Taxischild leuchtet auf dem Dach eines Taxis

Ruhrgebiet: Taxi-Räuber schlägt erneut zu

  • Mann bedroht Taxifahrer im Ruhrgebiet
  • Täter raubt Geld und Handy
  • Vier Fälle innerhalb weniger Tage

Nach drei Taxiüberfällen in Essen, Gelsenkirchen und Bochum ist am Samstag (20.07.2019) wieder ein Fahrer in Oberhausen beraubt worden. Nach WDR-Informationen handelt es sich um denselben Täter.

In allen Fällen stieg der Tatverdächtige jeweils am Bahnhof ein. Er ließ sich in zwei Fällen nach Bottrop zum Bahnhof bringen, in einem Fall nach Essen-Nord.

Fahrer mit Messer bedroht

"Am Ziel angekommen, zückte der Mann ein Messer und bedrohte die Fahrer damit", so die Polizei. "Er raubte Geld und Handy und forderte die Fahrer auf, das Taxi zu verlassen."

Anschließend sei der Mann jeweils weggefahren und habe den Wagen später stehen lassen. In einem Fall habe der Täter einen Fahrer leicht an der Hand verletzt, als dieser sich wehren wollte.

Mann soll etwa 40 Jahre alt und ungepflegt sein

Der Verdächtige wird als etwa 40 Jahre alt und ungepflegt beschrieben. Er soll schwarze Haare haben, überwiegend schwarze Kleidung tragen und türkisch und gebrochen deutsch sprechen.

Stand: 22.07.2019, 11:34