Schüsse in Dortmund: Täter und Opfer kannten sich

Schüsse in der Dortmunder Innenstadt 02:09 Min. Verfügbar bis 21.06.2020

Schüsse in Dortmund: Täter und Opfer kannten sich

  • Opfer konnte befragt werden
  • Täter und Opfer kennen sich
  • Haftbefehl gegen Beschuldigten

Ein 32-jähriger Mann war am Mittwoch in der Dortmunder Innenstadt angeschossen worden. Jetzt ist klar, dass Täter und Opfer sich kannten. Die Staatsanwaltschaft hat das am Freitag (14.06.2019) bestätigt.

Opfer kennt den Täter

Das Opfer konnte im Krankenhaus bereits kurz befragt werden. Dabei hat der Mann bestätigt, den mutmaßlichen Täter zu kennen. Wie die Staatsanwaltschaft sagt, ist eine ausgiebige Vernehmung des Verdächtigen am Freitag aber unwahrscheinlich. Der 33-Jährige hatte sich bei der Flucht am Bein verletzt und wird am Freitag operiert.

Drei bewaffnete Polizisten vor einer Hausfassade inDortmund

Die Polizei sucht jetzt vor allem nach zwei Jugendlichen. Sie sollen sich in einem Linienbus, für andere Fahrgäste hörbar, über den Fund einer Schusswaffe unterhalten haben. Die Jugendlichen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise von Twitter-Nutzerin?

Wichtige Hinweise könnten auch von einer Twitter-Nutzerin kommen, die vor der Tat Kontakt zu dem Verdächtigen gehabt haben soll. Die Polizei habe bereits mit ihr gesprochen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nach einer stundenlangen Großfahndung konnte die Polizei den 33-jährigen Tatverdächtigen am Mittwochabend (12.06.2019) festnehmen. Mit einem Spezialeinsatzkommando hat die Polizei den mutmaßlichen Täter überwältigt. Bei dem Dortmunder wurde ein Gewehr sichergestellt, sagte die Polizei. Gegen ihn erging am Donnerstag Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Am Vormittag war die Polizei zu einem Kiosk in der Nähe vom Ostentor gerufen worden. Als der Inhaber eines Friseursalons direkt neben dem Tatort seinen Laden aufschließen wollte, fand er das schwerverletzte 32-jährige Opfer vor seiner Tür.

Polizei warnte: Täter war bewaffnet

Die Polizei fahndete den ganzen Nachmittag in der östlichen Innenstadt mit einem Großaufgebot nach dem Schützen. In der Nähe des Tatorts wurden Straßenbahnen angehalten und kontrolliert. Die Polizei warnte ausdrücklich: Der Täter ist bewaffnet. Es gab aber keine Hinweise, dass Unbeteiligte gefährdet sein könnten.

Motiv noch unklar

Immer wieder hatten sich nach der Tat am Ostentor in Dortmund Zeugen gemeldet. Die aber machten zum Teil unterschiedliche und vage Angaben. Deswegen gab es keine Täterbeschreibung. Konkrete Hintergründe zur Tat oder Hinweise auf ein mögliches Motiv für den Angriff müssen jetzt noch ermittelt werden.

Schüsse in der Dortmunder Innenstadt

WDR Studios NRW 12.06.2019 00:33 Min. Verfügbar bis 14.06.2020 WDR Online

Stand: 14.06.2019, 10:02