Tatort-Public Viewing in Dortmund: Zuschauer zufrieden

Tatort-Public Viewing in Dortmund: Zuschauer zufrieden

Von Mareike Maack

Der Tatort "Das Team" war ein Experiment. Rund 150 Zuschauer haben ihn am Neujahrsabend in der Dortmunder Pauluskirche gemeinsam geschaut. Die meisten waren zufrieden.

Die Dortmunder Pauluskirche in der Außenansicht

Die Dortmunder Pauluskirche öffnet immer zum Dortmunder Tatort ihre Türen. Dann kann der Krimi dort auf Großleinwand geschaut werden. So war es auch beim Neujahrs-Tatort "Das Team" am Mittwoch (01.01.2020). In diesem Tatort mussten mehrere Kommissare aus NRW gemeinsam die Morde an vier ihrer Kollegen aufklären. Dabei waren auch die beiden Dortmunder Ermittler Peter Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt).

Die Dortmunder Pauluskirche öffnet immer zum Dortmunder Tatort ihre Türen. Dann kann der Krimi dort auf Großleinwand geschaut werden. So war es auch beim Neujahrs-Tatort "Das Team" am Mittwoch (01.01.2020). In diesem Tatort mussten mehrere Kommissare aus NRW gemeinsam die Morde an vier ihrer Kollegen aufklären. Dabei waren auch die beiden Dortmunder Ermittler Peter Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt).

Katja Klein und Johanna Heß sind echte Tatort-Fans und nicht zum ersten Mal in der Pauluskirche. Sie freuten sich besonders, dass beim Neujahrs-Tatort "Das Team" sieben Kommissare gemeinsam ermittelten. "Das ist schon etwas Besonderes", sagten sie.

Der Dortmunder Felix Schmale ist am Mittwochabend (01.01.2020) ganz spontan in die Pauluskirche gekommen. "Ich bin zufällig auf diese Veranstaltung hier gestoßen und habe auch gar keine Erwartungen an diesen Tatort, bin aber gespannt, wie es wird", sagte er vor dem Film.

Claudia Pellarin dagegen freute sich ganz besonderes auf "Das Team": "Die Darsteller hören sich wirklich gut an. Außerdem mag ich den bekloppten Faber".

Um 20.15 Uhr war es dann soweit. Der Tatort wurde in der Pauluskirche auf Großleinwand übertragen. Rund 150 Krimi-Fans schauten zu.

Auch Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte einen Auftritt im Tatort "Das Team". Er spielte sich selbst und sprach den Kommissaren in einer Rede Mut zu.

Der Neujahrs-Tatort war ein Experiment. Er wurde in zwei Tagen abgedreht und es gab kein festes Drehbuch. Die Darsteller improvisierten. Am Ende waren die meisten Zuschauer in der Dortmunder Pauluskirche mit diesem besonderen Tatort zufrieden.

Stand: 02.01.2020, 06:28 Uhr