TalentAward Ruhr zeichnet Nachwuchsprojekte aus

Die Preisträger des TalentAward Ruhr 2019 halten ihre Awards in den Händen

TalentAward Ruhr zeichnet Nachwuchsprojekte aus

  • TalentAward Ruhr vergeben
  • Preis mit 25.000 Euro dotiert
  • Portrait eines Preisträgers

Die Stiftung TalentMetropole Ruhr hat am Donnerstag (08.11.2019) herausragendes Beispiele für Nachwuchsförderung im Ruhrgebiet ausgezeichnet. Sie wurden mit dem TalentAward Ruhr geehrt, der insgesamt mit 25.000 Euro dotiert ist. In diesem Jahr kommen die fünf Preisträger aus Essen, Gladbeck, Duisburg und Mülheim.

Ein Bündnis aus 70 Unternehmen und Institutionen entscheidet, wer einen Award erhält. Die Preisträger-Projekte sollen anderen Mut machen, auch ehrenamtlich Nachwuchs zu fördern.

Preistäger im Portrait

Einer der Gewinner ist der BWL-Professor Frank Striewe. Er trainiert in seiner Freizeit einen Fußballverein im Essener Norden und ist dort Leiter der Jugendabteilung. Der Verein war lange Zeit durch Randale auf dem Platz und Pöbelein gegen Schiedsrichter aufgefallen.

Durch das Engagement des Professors hat der Club jetzt einen besseren Ruf. Der Verein hat wieder mehr Zulauf. Außerdem werden Berufspraktika vermittelt und in den Ferien gibt es ein Fußballcamp. Das wird gemeinsam mit der Universität Duisburg-Essen organisiert.

Jugendleiter Frank Striewe sagt dazu: "Wenn wir mal einen Messi entwickeln, ist das schön, aber das ist nicht unser Ziel. Unser Ziel ist wirklich, den Kindern ein bisschen Hilfestellung zu geben, Orientierung und soziale Kompetenzen."

Ein Professor im Einsatz: Fußballtraining für Kids Lokalzeit Ruhr 07.11.2019 05:49 Min. Verfügbar bis 07.11.2020 WDR Von Kai-Hendrik Haß

Stand: 08.11.2019, 11:49