Dieselfahrverbot bedroht Betrieb Essener Tafel

Tafel Essen

Dieselfahrverbot bedroht Betrieb Essener Tafel

  • Dieselfahrverbot gefährde Tafel
  • Flotte besteht ausschließlich aus Diesel-Lkw
  • Nachrüstung derzeit nicht möglich

Das angeordnete Dieselfahrverbot bedrohe laut dem Tafel-Vorsitzenden die Existenz der Essener Tafel. Das sagte Jörg Sartor gegenüber dem WDR am Montag (19.11.2018). Demnach müsse die Einrichtung schließen, wenn die Verordnung wie geplant durchgeführt werde. Die Flotte der Essener Tafel bestehe ausschließlich aus Diesel-Lkw. Ohne eine Ausnahmegenehmigung sei es laut Sartor nicht möglich, die Lebensmittel abzuholen oder auszuliefern.

Derzeit ist keine Hardware-Nachrüstung möglich, weil es noch keine technische Lösung auf dem Markt gibt. Elektro-Lkw, wie zum Beispiel die von DHL, kämen laut Sartor nicht in Frage, da die Ladefläche zu klein sei. Auch stammen viele ehrenamtliche Mitarbeiter aus dem gesamten Stadtgebiet und für die käme laut Sartor ein Neuwagenkauf nicht in Frage.

Stand: 19.11.2018, 11:34