Studie: Probleme bei Integration an Schulen

Deutsch-Buch liegt auf Tisch, im Hintergrund Schüler

Studie: Probleme bei Integration an Schulen

  • Neue Studie der Mercator-Stiftung
  • Defizite bei Schul-Unterricht von Flüchtlingen
  • Lehrer und Räume fehlen

Der Schul-Unterricht von Flüchtlingskindern läuft nicht optimal. Zu dem Ergebnis kommt die Essener Mercator-Stiftung in einer Studie, die am Donnerstag (21.11.2019) veröffentlicht wurde. Demnach fehlen ausgebildete Lehrer und vor allem Unterrichtsräume.

Viele Kinder müssen nicht zur Schule

Für die Studie wurden Interviews mit Schulleitern, kommunalen Integrationszentren und Experten geführt. Ein Ergebnis: Lehrer fühlen sich überfordert und wünschen sich mehr Materialien und Konzepte für den Unterricht mit Schülern, die noch nicht so gut deutsch sprechen.

Auch die Eltern sollten besser eingebunden werden, empfiehlt die Studie. Ein anderer Kritikpunkt: Kinder in zentralen Landes-Flüchtlingsunterkünften müssen gar nicht zur Schule, nur wenn sie in einer Kommune gemeldet sind.

Befragt wurden unter anderem Schulleiter und Integrationszentren in Essen, Gelsenkirchen und Duisburg.

Welche Probleme haben Flüchtlingskinder in der Schule? 08:04 Min. Verfügbar bis 02.08.2023

Stand: 21.11.2019, 15:00