Städte wollen Decathlon in Oberhausen verhindern

Athletin startet aus dem Startblock

Städte wollen Decathlon in Oberhausen verhindern

  • Vier Kommunen gegen Großprojekt am Centro
  • Duisburg, Gelsenkirchen und Bottrop klagen
  • Sportartikelhändler enttäuscht

Die Städte Bottrop, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen wollen den Bau des Sportartikelhändlers Decathlon in der Nähe des Centros in Oberhausen verhindern. Sie haben deshalb vorsorglich Klage gegen die Stadt Oberhausen eingereicht.

Angst vor weniger Kunden in Innenstädten

Oberhausen hat bisher die Pläne von Decathlon unterstützt. Die klagenden Städte befürchten, dass sie durch den Neubau Kunden in ihren Innenstädten verlieren. Sie haben entsprechende Gutachten in Auftrag gegeben, die prüfen sollen, ob das Bauvorhaben berechtigt ist.

Leere Innenstädte, Einzelhandel in Not Westpol 02.06.2019 UT DGS Verfügbar bis 02.06.2020 WDR

Ein Decathlon-Sprecher zeigte sich gegenüber dem WDR enttäuscht von der jüngsten Entwicklung, wenn auch nicht überrascht. Duisburg und Gelsenkirchen würden bereits sei zehn Jahren die Pläne des Sportartikelhändlers blockieren.

Weltweit 1.500 Filialen

In Oberhausen plant Decathlon ein besonders großes Geschäft mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche. Das Unternehmen kommt ursprünglich aus Frankreich, hat weltweit über 1.500 Filialen und in Deutschland aktuell rund 70.

Stand: 11.09.2019, 16:26