Stipendienprogramm fördert Talente im Ruhrgebiet

Stipendienprogramm fördert Talente im Ruhrgebiet

  • "Ruhrtalente" fördert Bildung von Kindern und Jugendlichen
  • Aufnahmeveranstaltung mit Schulministerin in Essen
  • Seit 2016 jährlich mehr Schüler, die gefördert werden

Das Projekt "Ruhrtalente" fördert und stärkt künftig wieder die persönlichen Talente von 160 Schülern aus dem Ruhrgebiet. Dafür können die Schüler an Workshops, beispielsweise zu den Themen Rhetorik oder Umgangsformen und Etikette, teilnehmen. Außerdem gibt es Studienfahrten, Praktika oder eine mögliche Teilnahme in einem Forschungslabor.

Das Programm richtet sich an alle Schüler ab der achten Klasse, von der Hauptschule über das Gymnasium bis hin zum Berufskolleg. Besonders im Fokus stehen dabei Jugendliche aus einkommensschwachen Familien. Schüler können sich entweder selbst bewerben oder von einem Lehrer vorschlagen lassen.

Am Dienstag (13.11.2018) findet dazu außerdem eine feierliche Aufnahmeveranstaltung in der Essener Lichtburg statt. Dort wird u.a. Schulministerin Yvonne Gebauer eine Ansprache halten.

Jährlich immer mehr Talente gefördert

Seit 2016 wird das Stipendienprogramm von der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen in Zusammenarbeit mit der RAG-Stiftung und der Stiftung TalentMetropole Ruhr initiiert.

Seitdem werden jedes Jahr immer mehr Kinder in den Förderkreis aufgenommen. Projektkoordinator Robin Gibas betont stolz: "Wir haben im Ruhrgebiet früher Kohle gefördert und heute fördern wir Talente."

NRW will benachteiligte Schüler für ein Studium begeistern (18.05.2015)

WDR 5 Leonardo 18.05.2015 Verfügbar bis 18.05.2020 WDR 5

Stand: 13.11.2018, 11:05

Weitere Themen