Polizei in Hagen sucht Stinktier-Besitzer

Das schwarz-weiße Stinktier kauert im Gebüsch

Polizei in Hagen sucht Stinktier-Besitzer

  • Hund erschnüffelt erschöpftes Stinktier
  • Polizei bittet um Hinweise zu Besitzer
  • Tier wahrscheinlich ausgesetzt

Die Polizei in Hagen sucht nach dem Besitzer eines Stinktiers. Der Hund eines Spaziergängers hatte das schwarz-weiße Tier am Sonntag (05.05.2019) in einem Waldstück in der Nähe der Autobahn gefunden. Es kauerte erschöpft unter einem Busch.

Stinktier in Wildtierauffangstation gebracht

Der Spaziergänger informierte die Polizei, die das Tier zusammen mit einem Mitarbeiter des Tierschutzes einfangen konnte. Zurzeit wird es in einer Wildtierauffangstation in Bad Honnef untersucht und behandelt.

Tier wahrscheinlich ausgesetzt

Die Tierschützer dort vermuten, dass das Stinktier als Haustier gehalten und wahrscheinlich ausgesetzt wurde.

"Das Tier ist verfettet und hat verfilztes Fell. Zudem wurden die Drüsen, die den Gestank absondern, entfernt", sagte ein Sprecher der Wildauffangstation dem WDR.

Nicht in Europa heimisch

Wie das Raubtier in dem Hagener Waldstück gelandet ist, ist noch völlig unklar: "Stinktiere sind für gewöhnlich nicht in der freien Wildbahn Europas heimisch", so ein Sprecher der Polizei.

Stand: 06.05.2019, 15:58

Weitere Themen