Rechte Gruppierung auf Essener Karnevalszug

"Steeler Jungs" mit Helmen und Kapuzenpullovern auf Karnevalswagen

Rechte Gruppierung auf Essener Karnevalszug

  • "Steeler Jungs" nennen sich "Steeler Jecken"
  • Rechte Parole auf Wagen
  • Wagen inhaltlich nicht kontrolliert

In Essen ist am Sonntag (03.03.2019) die umstrittene Gruppe "Steeler Jungs" beim Karnevalsumzug in Freisenbruch mitmarschiert. Als "Steeler Jecken" ist sie mit einem Wagen dabei gewesen. Die Gruppe wird von der Polizei der Hooligan- und Rechtenszene zugeordnet. Sie ist in den vergangenen Monaten als selbsternannte Bürgerwehr aufgefallen.

Wehrmachtsähnliche Helme als Verkleidung

Die Jecken sollen unter anderem Helme getragen haben, die an Wehrmachtshelme erinnert haben. Auf der Rückseite des Wagens war eine rechte Parole zu lesen: "Schützt euch vor den Zecken". Dazu eine Faust, die eine Zecke zerdrückt. Das Bündnis "Essen stellt sich quer" sieht das als "Gewaltandrohung gegenüber Andersdenkenden".

Bündnis meldet sich beim WDR

Das Bündnis hat sich deswegen beim WDR gemeldet. "Wir verstehen nicht, wie die Organisatoren des Umzugs die Gruppe zulassen konnte", so Sonja Neuhaus, Sprecherin des Bündnisses. Der Zug wird von den Freisenbrucher Gänsereitern veranstaltet. Die fühlen sich getäuscht.

Das Bündnis "Mut machen - Steele bleibt bunt" schließt sich "Essen stellt sich quer" an. Laut der Sprecherin Irene Wollenberg hat die Gruppierung mit ihrer Teilnahme "zum Ausdruck gebracht, was sie von Andersdenkenden halten und wie sie mit ihnen verfahren, wenn man sie lässt."

Anmeldung vermutlich falsch

Bei der Versammlung sei ein Ehepaar dabei gewesen, dass den Wagen angemeldet habe, so ein Sprecher der Gänsereiter. Sie hatten versichert, dass hautpsächlich Kinder und Frauen Kamelle werfen würden. Der Wagen wurde auf Sicherheitsmängel kontrolliert - nicht aber inhaltlich. Das sei auch nicht üblich.

Vorfall wird aufgearbeitet

Jetzt wollen die Gänsereiter den Vorfall bei ihrer nächsten Versammlung aufarbeiten. Von der rechten Gruppierung "Steeler Jungs" distanziert sich der Verein.

Stand: 04.03.2019, 14:35

Weitere Themen