Gegen Raser: Tempo 30 auf dem Dortmunder Wall

Oberbürgermeister Thomas Westphal vor einem der neuen Zone-30-Schilder

Gegen Raser: Tempo 30 auf dem Dortmunder Wall

Die Stadt Dortmund geht weiter gegen Raser auf dem Wallring vor. Künftig gilt auf der gesamten Straße zwischen 21.00 und 5.00 Uhr ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern.

Die Stadt will den Wall in der Innenstadt für Raser nachts so unattraktiv wie möglich machen. An den vergangenen Wochenenden waren dort teilweise hunderte Autos unterwegs, viele mit überhöhter Geschwindigkeit. Das hatte unter anderem für viel Lärm und für Unmut der Anwohner gesorgt, die sich unter anderem durch Hup-Konzerte um den Schlaf gebracht fühlten.

Polizei begrüßt das neue Tempo-Limit

Ab Freitag (22.01.2021) gilt nun täglich zwischen 21.00 und 5.00 Uhr Tempo 30. Dafür hat die Stadt extra dutzende neue Verkehrsschilder aufgestellt. Die Polizei Dortmund lobt die Maßnahme der Stadt. Nun sei es einfacher bei überhöhter Geschwindigkeit Fahrverbote zu verhängen.

Stand: 20.01.2021, 18:30

Weitere Themen