70 Kilo Sprengstoff an A1-Talbrücke Volmarstein gefunden

Die Sprengstoff-Würstchen liegen aufgereiht auf einer blauen Plastikfolie

70 Kilo Sprengstoff an A1-Talbrücke Volmarstein gefunden

  • 70 Kilo Sprengstoff an der A1 gefunden
  • Stangen aus den 1960er Jahren gesprengt
  • Keine Auswirkungen auf den Verkehr

Bei einer Routinekontrolle hatte ein Spürhund Alarm geschlagen: Die Polizei hat am Freitag (08.03.2019) 70 Kilo Sprengstoff an der A1-Talbrücke Volmarstein bei Hagen gefunden. Am Nachmittag wurden die Sprengstoffstangen von Experten der Bundespolizei gesprengt.

Für Anwohner wurde es laut

Am Donnerstagabend (07.03.2019) hatten Bauarbeiter bereits zwei Dynamit-Stangen gefunden, daraufhin kam der Hund zum Einsatz. Der fand noch mehr. Der Sprengstoff stammt wohl aus den 1960er Jahren. Damals mussten zum Bau der Talbrücke Felsen gesprengt werden.

Anwohner wurden am Freitag vom Ordnungsamt informiert, dass es den ganzen Nachmittag lang laut wird. Autofahrer konnten aber aufatmen: Auf den Verkehr hatten die Sprengungen keine Auswirkungen.

Stand: 08.03.2019, 15:20