Wieder mit Publikum: Spielemesse in Essen eröffnet

Drei junge Männer und zwei Junge Frau sitzen an einem Tisch in einer Messehalle und spielen ein Spiel.

Wieder mit Publikum: Spielemesse in Essen eröffnet

In der Messe Essen ist am Donnerstag eine der wichtigsten Spielemessen weltweit eröffnet worden. Auf der "Spiel 21" zeigen 600 Aussteller ihre Neuheiten.

Tausende Spielefans strömen dieses Jahr wieder in die Hallen der Messe Essen. Die Veranstalterin Dominique Metzler freut sich „wie bolle“, dass die Messe nun wieder in den Messehallen und mit Publikum stattfindet. Im vergangenen Jahr gab es Corona-bedingt eine rein digitale Messe.

Potenzielles Publikum gibt es mehr als genug: Gesellschaftsspiele sind beliebter als je zuvor. Die Spieleverlage meldeten im Jahr 2020 ein Umsatzplus von 20 Prozent. Der Trend hält auch in diesem Jahr an. Messe-Organisatorin Metzler kann die Begeisterung gut nachvollziehen: „Brettspiele geben den Spielern eine Auszeit und sind ein besonderes Erlebnis, an das man sich erinnert.“

Reporterin Jeanette Kuhn-Terwort über die Eröffnung der Internationalen Spielemesse in Essen WDR aktuell 14.10.2021 06:39 Min. Verfügbar bis 21.10.2021 WDR

Kooperative Spiele weiterhin im Trend

Besonders beliebt sind Spiele, bei denen man nicht gegeneinander antritt, sondern zusammen ein Ziel verfolgt. Eines dieser Spiele ist das als Kennerspiel des Jahres 2021 ausgezeichnete Spiel „Paleo“, bei dem bis zu vier Spieler Herausforderungen in der Steinzeit bewältigen müssen.

Simon Wiener ist extra aus Österreich für die Messe nach Essen gekommen und probiert das Spiel gerade aus. Simons Mitspieler kommen aus Köln, sie haben sich am Spieletisch kennengelernt. „Das ist total normal, dass man schnell mit anderen Spielern in Kontakt kommt“, sagen sie.

Der erste Tag auf der "Spiel 21"

Nach einem Jahr Pause dürfen Spielefans aus der ganzen Welt wieder in die Essener Messehallen zur Spielemesse.

Mädchen spielt ein Spiel auf der Spielemesse in Essen

Sophie (6) ist mit ihren Eltern auf der Spielemesse nach Essen gekommen.

Sophie (6) ist mit ihren Eltern auf der Spielemesse nach Essen gekommen.

Wai-Lim Cheung, Tsz-Kit Sung und Sohn Andrew Sung aus Hong Kong nehmen am Sonntag an der Weltmeisterschaft im Strategiespiel "Carcassonne" teil.

Auf der Messe können Besucher mit den Spielemachern in Kontakt kommen.

Veranstalterin Dominique Metzler freut sich, dass die Messe wieder in Präsenzform stattfindet.

Die Spieler haben sich gerade erst kennengelernt und probieren schon gemeinsam ein neues Spiel aus.

Viele internationale Gäste

Österreicher Wiener hatte bei weitem nicht die weiteste Anreise zur "Spiel". Wai-Lim Cheung, Tsz-Kit Sung und Sohn Andrew Sung sind aus Hong Kong gekommen. Am Sonntag nehmen sie bei der Weltmeisterschaft im Strategiespiel "Carcassonne" teil. Deutschland gefällt ihnen gut. "Hier gibt es auffällig viele Würstchen und viel Brot", sagen sie schmunzelnd.

Ein bisschen Normalität für Spielefans

Nicht nur die Aussteller und Messe freuen sich über die Besucher der "Spiel". Auch Hotels und Gaststätten in Essen haben sich auf internationale Publikum eingestellt, wie zum Beispiel Janine Heidenreich. Sie betreibt ein Hotel im Stadtteil Rüttenscheid. Sie freut sich, dass die Stammgäste aus Italien und Spanien in diesem Jahr wieder angereist sind. Abends räumt sie in ihrem Restaurant die Tische leer und die Spielefans spielen bis tief in die Nacht.

Ein bisschen Normalität nach der Zwangspause im vergangenen Jahr gibt es also wieder für die Fans der Messe "Spiel" - trotz Maskenpflicht in den Messehallen. Alle Besucher müssen außerdem einen Nachweis haben, dass sie gegen Corona geimpft sind, genesen oder ein negatives Testergebnis haben.

Im Vergleich zur letzten Messe vor Corona hat sich die Zahl der Aussteller auf 600 halbiert. Insgesamt sind Aussteller aus 41 Nationen auf der Messe vertreten. Die Spielemesse läuft noch bis Sonntag (17.10.21).

Stand: 14.10.2021, 16:37

Weitere Themen