Spielemesse digital: Das sind die fünf größten Spieletrends 2020

"Mensch, ärgere dich nicht"-Spielfeld in der Nahaufnahme, auf dem mehrere rote und gelbe Figuren stehen.

Spielemesse digital: Das sind die fünf größten Spieletrends 2020

Eigentlich sollte die internationale Spielemesse heute 200.000 Besucher nach Essen locken. Wegen Corona zeigen die Veranstalter digital, was 2020 bei Gesellschaftspielen im Trend liegt.

Gesellschaftsspiele sind längst kein Kinderkram mehr. Zur internationalen Messe "Spiel" kommen jedes Jahr hunderttausende Besucher auf der Suche nach den besten Spielen und neusten Trends.

In diesem Jahr können die Spielefans coronabedingt nicht in der Messe Essen zusammenkommen. Die Trends kriegen sie aber ab Donnerstag im Internet, bei der "SPIEL.digital". Die wichtigsten stellen wir hier mal vor.

Kooperative Spiele

Nicht jeder gegen jeden, sondern alle gegen das Spiel. „In diesem Jahr liegen kooperative Spiele ganz eindeutig im Trend“ sagt Dominique Metzler, Veranstalterin der "SPIEL.digital". Hier gewinnen entweder alle Spieler oder niemand.

Das kooperative Kartenspiel „Die Crew“ ist ein solches Teamspiel. Im Rahmen der Messe wurde es mit dem „Deutschen Spiele Preis“ ausgezeichnet. Die Spieler übernehmen hier die Rollen von Astronauten und erforschen gemeinsam einen unbekannten Planeten.

In Zeiten, in denen viele andere Freizeitaktivitäten nur eingeschränkt möglich sind, ist gemeinsames Spielen noch beliebter - und wichtiger, sagt Hermann Hutter, der Vorsitzende der Spieleverlage: "Gesellschaftsspiele gibt es für alle Altersklassen und schafft gemeinsame Erlebnisse."

Escape Games für Zuhause

Zu einem richtigen Renner haben sich in den vergangenen vier Jahren sogenannte Escape Games entwickelt. Vor einigen Jahren gab es sie nur in eigens angelegten Räumen zu spielen, jetzt gibt es sie in einer Brettspiel-Version für zu Hause.

Die kooperativen Rätselspiele kommen mit verschiedenen Szenarien daher: Mal wird es gruselig-spannend wie bei der Jagd des skrupellosen Mörders auf der „Killercruise“. Andere Spiele sind aber auch schon für Kinder ab zwölf Jahren geeignet.

Solo- und Zwei-Personen-Spiele

Wegen der Corona-Pandemie schränken viele Menschen ihre direkten Kontakte ein. Wer da nicht in einer großen Familie wohnt, muss trotzdem nicht auf Gesellschaftsspiele verzichten. Ebenfalls im Trend liegen dieses Jahr Spiele, die man alleine oder zu zweit spielen kann.

Ein Beispiel für ein solches Solo-Spiel: Bei "Obsthain" baut der Spieler seinen eigenen Obstgarten an. Je nach Geschick fährt er dann eine gute - oder auch nicht so gute - Ernte ein.

Politische Spiele

Auch Gesellschaftsspiele können eine Aussage haben und sich politisch positionieren. Zum Beispiel reagiert ein Spielehersteller auf die umstrittenen Aussagen des US-amerikanischen Präsidenten Trump mit dem Titel "Make Fake News Great Again".

Bei dem Partyspiel müssen die Mitspieler verrückte Geschichten mit Hilfe von Handkarten spinnen - und diese dann als "News" verkaufen.

Auch der Klimawandel ist im Jahr 2020 Thema bei Gesellschaftsspielen. Bei dem kooperativen Strategiespiel „Rettet die Eisbären“ bricht der Spieler als Teil eines Forscherteams auf, um den Eisbären ihren Lebensraum im Polarmeer zu sichern.

Auf die Spiele, fertig, los!

WDR 5 Neugier genügt - Grüße aus der Zukunft 21.10.2020 02:33 Min. Verfügbar bis 20.10.2021 WDR 5 Von Tobias Brodowy


Download

Nachfolger von erfolgreichen Spielen

Wieso etwas ganz Neues machen, wenn das Alte schon so erfolgreich war? Auch dieses Jahr werden bei der Spielemesse Nachfolger zu bekannten und beliebten Spielen vorgestellt. Für die Verlage ist das lukrativ: Es besteht bereits eine Fangemeinde für die Spiele und die Regeln sind auch schon bekannt.

Die Messe läuft bis Sonntag. Besucher können weltweit kostenlos auf der Webseite der Messe teilnehmen und mitspielen.

Gamescom: Wie Corona das Messegeschäft verändert - Beispiel Köln

WDR 5 Profit - aktuell 28.08.2020 05:18 Min. Verfügbar bis 28.08.2021 WDR 5


Download

Stand: 22.10.2020, 07:29

Weitere Themen