SG Wattenscheid 09 ist gerettet

Der Eingang zum Stadion von Wattenscheid 09

SG Wattenscheid 09 ist gerettet

  • SG Wattenscheid 09 ist gerettet
  • Geldgeber sichert Zukunft in Regionalliga
  • Frist für Spendenaktion wäre am Abend ausgelaufen

Der Traditionsverein SG Wattenscheid 09 in Bochum hat die Insolvenz abgewendet und ist gerettet. In einer Pressemitteilung hat der Club das am Montagnachmittag (14.01.2019) bestätigt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Oguzhan Can sichert über seine Fitness-Firma die Finanzierung zusammen mit rund 2.200 Menschen, die sich an einer Spendenkampagne beteiligt hatten.

Im Dezember hatte die SGW zu einer Crowdfunding-Kampagne aufgerufen, um die laufende Saison in der Regionalliga West zu sichern. Die Rede war immer noch von rund 350.000 Euro, die zusammenkommen sollten, damit auch der große Geldgeber und Aufsichtsratsvorsitzdende Oghuzan Can weiter macht.

Verein will Visionen entwickeln

"Es wäre tragisch gewesen, wenn dieser Traditionsverein von der Fußball-Landkarte verschwunden wäre", sagte Can in einer ersten Reaktion. "Die vergangenen Wochen waren für uns alle turbulent und nervenaufreibend. Die zahlreichen Aktionen der 09-Anhänger haben uns sehr beeindruckt und eindrucksvoll bewiesen, dass der Verein noch lebt."

Von einer Insolvenz und der Einstellung des Spielbetriebs wären über 200 Spieler betroffen gewesen. Nun sollen mit der zumindest kurzfristig gesicherten finanziellen Zukunft neue Wege gefunden werden, den Verein breiter aufzustellen. Im März sollen die Visionen für den ehemaligen Bundesligisten vorgestellt werden.

Stand: 14.01.2019, 16:12

Weitere Themen