Geldautomatensprengungen: Sparkasse Essen bessert nach

Schild "Geldautomat" liegt auf dem Boden

Geldautomatensprengungen: Sparkasse Essen bessert nach

  • Sparkasse Essen verbessert Sicherheitstechnik
  • Einige Automaten aus dem Verkehr gezogen
  • Mehrere Sprengungen innerhalb kurzer Zeit

Die Sparkasse Essen reagiert auf mehrere Sprengungen von Geldautomaten. Vier Geldautomaten werden mit besserer Sicherheitstechnik ausgestattet, berichtete die Sparkasse dem WDR am Mittwoch (26.02.2020). Außerdem hat das Geldinstitut aus Sicherheitsgründen drei Automaten aus dem Verkehr gezogen.

Großer Schaden durch Sprengungen

In diesem Jahr hatte es bereits zwei Sprengungen gegeben. Bei einem der Fälle Anfang Februar hatten die Täter einen Geldautomaten an einem Essener Einkaufscenter gesprengt. Durch die Explosion zersprangen die Scheiben eines Geschäfts, die Fassade wurde beschädigt und ein hoher Sachschaden entstand. Die Täter flüchteten.

Abstimmung mit Landeskriminalamt

Die Sparkasse Essen hat die vermehrten Fälle zum Anlass genommen, ihr Sicherheitskonzept zu verbessern. Welche Systeme in den vier neuen Automaten zum Einsatz kommen, will sie aus taktischen Gründen allerdings nicht sagen.

Auch die Sparkassen etwa in Bochum und Oberhausen überprüfen in Abstimmung mit dem Landeskriminalamt ständig ihre Geldautomaten.

Bankenbus und Supermarkt statt Bankfilialen? Servicezeit 27.11.2019 05:31 Min. Verfügbar bis 27.11.2020 WDR Von Udo Müller

Stand: 27.02.2020, 09:02

Weitere Themen