Seniorin in Mülheim legt Trickbetrüger doppelt rein

Senioren nimmt Geld aus einem Portemonnaie

Seniorin in Mülheim legt Trickbetrüger doppelt rein

  • Seniorin legt zum zweiten Mal mutmaßliche Trickbetrüger rein
  • Tochter und Mutter tragen zur Festnahme bei
  • Polizei warnt vor Alleingängen

Eine 76-jährige Mülheimerin hat zum zweiten Mal bei der Festnahme mutmaßlicher Trickbetrüger geholfen.
Eine angebliche Nichte hatte die Senioren angerufen und wollte Geld haben. Das teilte die Polizei am Dienstag (10.03.2020) mit.

Senioren wittert zum zweiten Mal Betrug

Die 76-Jährige erhielt am Freitag (06.03.2020) einen Anruf von einer unbekannten Frau, die sich als ihre Nichte ausgab und vorgab, Geld zu brauchen. Doch die Seniorin witterte den Betrugsversuch sofort. Zum Schein ging sie auf die Forderung ein. Gleichzeitig erzählte die Seniorin ihrer Tochter (52) von dem Anruf. Diese alarmierte dann die Polizei.

Erst im September 2019 hat die Seniorin zur Festnahme einer 24-jährigen mutmaßlichen Geldkurierin beigetragen. Zum Schein gingt die Seniorin auch damals auf den sogenannten "Enkeltrick" ein. Dadurch gelang der Polizei dann eine Festnahme.

Das Mutter Tochter Gespann trägt zur zweiten Festnahme bei

Auch diesmal klappte es mit einer Festnahme. Als die Anruferin die Seniorin bat, vor die Haustür zu gehen und einen Umschlag mit Geld an einen Mann zu übergeben, ging stattdessen die Tochter nach draußen. Die 52-Jährige sah vor dem Haus einen Mann entlanglaufen, der offenbar telefonierte. Dies kam der ihr verdächtig vor. Als kurze Zeit später die Polizei eintraf, erzählte die Tochter den Beamten von dem verdächtigen Mann. Daraufhin konnten die Polzisten den Mann in der Nähe antreffen und festnehmen.

Der 36-Jährige mutmaßliche Geldkurier ist bereits wegen anderer Betrugsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft gegen ihn an.

Polizei warnt vor Alleingängen

Die Polizei lobt die aufmerksame und mutige Seniorin für ihre Hilfe, möchte aber auch dringend vor Alleingängen warnen. Wer glaubt, einen betrügerischen Anruf erhalten zu haben, sollte keinesfalls versuchen, den Tätern eine Falle zu stellen, sondern die Polizei informieren.

Beuteland - Die Millionengeschäfte krimineller Clans die story 12.02.2020 43:52 Min. UT Verfügbar bis 12.02.2021 WDR Von René Althammer, Olaf Sundermeyer

Stand: 10.03.2020, 13:30