Erneut Unfall auf der A45

Nach einem PKW-Unfall auf der A45 staut es sich auf der Fahrbahn. Einige Autofahrer sind bereits ausgestiegen.

Erneut Unfall auf der A45

Auf der Autobahn 45 In Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Kreuzen Hagen und Lüdenscheid-Nord hat es einen Unfall gegeben. Erst am Mittwoch hatte auf der Sauerlandlinie ein Lkw gebrannt.

Ein Pkw ist am Freitag aus noch ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke gefahren. Einen medizinischen Notfall schließt die Polizei nicht aus. Beide Autoinsassen wurden nur leicht verletzt, vorsorglich aber ins Krankenhaus gebracht.

Diesel ausgelaufen

Ein vorsorglich gerufener Rettungshubschrauber ist wieder abgerückt, weil niemand schwer verletzt worden war. Bei dem Unfall sind aber Trümmerteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Einer der Trümmer hat den Tank eines Sattelschlepper beschädigt. Dadurch sind 400 Liter Diesel ausgelaufen.

Kilometerlange Staus

Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen jeweils einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Derzeit wird das ausgetretene Dieselöl entfernt und die Leitplanke repariert. Der Verkehr ist massiv beeinträchtigt. Wegen der Aufräumarbeiten staut es sich zwischen Hagen und Lüdenscheid in beide Richtungen über mehrere Kilometer.

Am Mittwoch brannte ein Lkw

Am Wochenende hatte am Westhofener Kreuz in derselben Fahrtrichtung ein Lkw gebrannt, der Reifen und Propangas geladen hatte. Der Fahrer konnte den Lastwagen noch auf dem Standstreifen bei Schwerte-Ergste abstellen. Er schaffte es aber nicht mehr, den Brand selbst zu löschen. Auch das hatte für lange Staus gesorgt.

Stand: 23.07.2021, 15:24