Schwefeldioxid aus Chemiewerk in Duisburg ausgetreten

Feuerwehreinsatz in Duisburger Chemiebetrieb

Schwefeldioxid aus Chemiewerk in Duisburg ausgetreten

Sirenenalarm: In Duisburg-Homberg ist am Samstag in einem Chemiebetrieb Schwefeldioxid ausgetreten. Die Anwohner mussten Türen und Fenster geschlossen halten. Am frühen Abend gab es Entwarnung.

Alarm in Duisburg-Homberg: Aus einem Chemiebetrieb ist am Samstag nach Angaben der Stadt Schwefeldioxid ausgetreten. Es sei Sirenenalarm ausgelöst worden, meldete die Stadt. Am frühen Abend gab es Entwarnung.

"Schwefel ist gefährlich für die Atemwege", hieß es vonseiten der Stadt am Nachmittag. Daher sollten die Menschen im Stadtteil Homberg und Umgebung sich nicht draußen aufhalten und Fenster und Türen geschlossen halten. Autofahrer wurden gebeten, Duisburg-Homberg weiträumig zu umfahren.

Gelbe Wolke über dem Werk

Warnung und Entwarnung erfolgten über Sirenen. Ein dpa-Reporter berichtete von einer gelben Wolke, die über dem Werk ausgetreten sei.

Am späten Nachmittag hatte die Stadt zunächst für alle Stadtteile südlich des Chemiewerks Entwarnung gegeben. Nach Messungen wurde auch die Warnung für den Norden aufgehoben.

Stand: 27.11.2021, 18:20