Königin Silvia zertifiziert Pflegeheim in Essen für Demenzarbeit

Tröstende Hände

Königin Silvia zertifiziert Pflegeheim in Essen für Demenzarbeit

Königin Silvia von Schweden würdigte heute das Essener Papst Leo Haus. Es ist die deutschlandweit erste stationäre Altenpflegeeinrichtung, die von ihrer Stiftung zertifiziert wird.

Wie gehe ich möglichst sensibel und einfühlsam mit einem an Demenz erkrankten Menschen um? Das haben alle Mitarbeitende des Papst Leo Hauses in mehrtägigen Schulungen gelernt. Denn die Demenztherapie ist ein Schwerpunkt der Essener Altenpflegeeinrichtung.

Königin Silvia von Schweden würdigt Papst Leo Haus

Für ihren würdevollen Umgang mit Demenzerkrankten wurde die Einrichtung am Dienstag geehrt - als erste stationäre Altenpflegeeinrichtung in ganz Deutschland. Königin Silvia von Schweden richtete in einem Film ein Grußwort an die Mitarbeitenden und würdigte deren Arbeit mit einem Zertifikat der "Silviahemmet-Stiftung".

Denn alle 100 Beschäftigten des Papst Leo Hauses wurden nach der Philosophie von "Silviahemmet" geschult - von der Hauswirtschafterin, bis hin zu den Fahrern und zum Pflegepersonal. Alle wissen, wie sie mit den Demenz-Erkrankten umgehen. Dabei geht es vor allem um einen vertrauensvollen und würdevollen Umgang.

Philosophie der Silviahemmet-Stiftung

Der Umgang mit Demenz stützt sich nach der "Silviahemmet-Philosophie" auf Symptomkontrolle, Teamarbeit, Unterstützung der Angehörigen sowie Kommunikation und Begegnung. Es geht auch darum, Menschen mit Demenz würdevoll und fürsorglich zu versorgen.

Die schwedische "Silviahemmet-Stiftung" wurde 1996 durch Königin Silvia von Schweden ins Leben gerufen. Ihre Mutter Alice Sommerlath war selbst an Demenz erkrankt. Die Stiftung hat eine Philosophie entwickelt, die den Einrichtungen als Wegweiser helfen kann - so wie dem Papst Leo Haus in Essen-Frintrop.

Hilfe für Angehörige bei Demenz

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 18.10.2021 09:41 Min. Verfügbar bis 18.10.2022 WDR 5


Download

Stand: 26.10.2021, 06:00