Noch eine Schlange: Königspython in Mülltonne entdeckt

Königspython kauert in einer Mülltonne

Noch eine Schlange: Königspython in Mülltonne entdeckt

  • Ein Meter langes lebendes Tier im Müll
  • Würgeschlange nicht giftig
  • Besitzerin kontaktierte Polizei

Im Ruhrgebiet wurde erneut eine Schlange gefunden, gab die Kreispolizei Unna am Dienstag (10.09.2019) bekannt. Am Montagabend entdeckte ein 30 Jahre alter Mann in Bönen eine Königspython in einer Mülltonne.

Der 30-Jährige fand das rund einen Meter lange Tier, als er seinen Hausmüll entsorgen wollte. Nachdem der Mann die Polizei über den Schlangenfund informierte, konnte ein Reptilienexperte das Tier einfangen.

Besitzerin gefunden

Die Polizei konnte zunächst keinen Besitzer ermitteln und hatte Anzeige gegen Unbekannt erhoben. Am Dienstagmittag (10.09.2019) meldete sich die Besitzerin der Schlange dann bei der Polizei.

Schlange in Müll entwischt

Die 27-jährige Bönenerin gab an, dass die Schlange in ihren Hausmüll geflüchtet sei. Da der Hausmüll regelmäßig entsorgt werde, müsse die Schlange so in die Mülltonne vor dem Haus gelangt sein.

Weil die Schlagen bei den kalten Temperaturen draußen nicht überlebt hätte, kam sie zunächst in Obhut eines Schlangenexperten in Unna. Die Schlange wird nach Rücksprache mit dem zuständigen Kommissariat in Kamen wieder an die Besitzerin übergeben.

Schlangenhaltung ist umstritten Westpol 08.09.2019 UT DGS Verfügbar bis 08.09.2020 WDR

Würgeschlange nicht giftig

Von der Königspython in Bönen ging keine Gefahr für Menschen aus. Pythons sind keine Gift- sondern Würgeschlangen und gelten als sehr scheu. Außerdem war das Tier mit einer Länge von nur einem Meter sehr klein. Und nur die ganz großen Pythons sind für Menschen gefährlich.

Zweiter Schlangenfund in zwei Wochen

Es ist bereits der zweite Schlangenfund im Ruhrgebiet in den letzten Wochen. Zuvor hielt eine hochgiftige Monokel-Kobra eine Siedlung in Herne in Atem. Sie war aus einer Wohnung ausgebüxt und erst nach mehrtägiger Suche gefunden worden.

Stand: 10.09.2019, 15:43