Rathaus in Marl wird für 70 Millionen Euro saniert

Rathaus Marl

Rathaus in Marl wird für 70 Millionen Euro saniert

  • Stadt Marl investiert so viel wie nie zuvor
  • Eilentscheidung zum Rathaus wegen auslaufender Landesförderung
  • Kosten für Rathaus-Sanierung kurzfristig verdoppelt

Der Rat in Marl hat am Donnerstag (27.09.2018) die Sanierung des Rathauses mit seinen denkmalgeschützten Türmen beschlossen. Es ist die bisher höchste Investition der Stadt. 70 Millionen Euro wird das Unterfangen kosten.

Es war eine Entscheidung im Eiltempo und für einige mit Bauchschmerzen. Denn erstens läuft am Montag beim Land die Frist für Fördergelder ab. Und zweitens wissen die Politiker erst seit einer Woche, dass sich die Baukosten verdoppeln.

Sanierung des Rathauses mit Stimmen von CDU und SPD

Trotzdem stimmte mit den großen Fraktionen von SPD und CDU die Mehrheit für die teure Sanierung. Zwei Christdemokraten scherten allerdings aus und votierten dagegen.

Marls Oberbürgermeister Werner Arndt zur Rathaussanierung

00:19 Min. Verfügbar bis 28.09.2019

Bürgermeister Werner Arndt zeigte sich nach der Abstimmung erleichtert: "Die Fraktionen sind ihrer Verantwortung mit großer Mehrheit gerecht geworden", sagte er. Es sei ein Tag, der ihn wirklich freue.

Stand: 28.09.2018, 07:32

Weitere Themen