Gladbeck im Morgengrauen: Die Ruhrtriennale 2021 hat begonnen

Barbara Frey, die neue Leiterin der Ruhrtriennale.

Gladbeck im Morgengrauen: Die Ruhrtriennale 2021 hat begonnen

Von Denise Friese

Um fünf Uhr morgens am Samstag ist das Festival Ruhrtriennale mit einem Konzert in der Gladbecker Maschinenhalle gestartet. Sechs Wochen lang gibt es jetzt Kultur im Pott.

Mit dem "Konzert im Morgengrauen" und einem Frühstück hat die Ruhrtriennale in Gladbeck begonnen. Mit dabei an der gedeckten Tafel draußen: die neue Intendantin Barbara Frey. Die Schweizerin setzt auf die Begegnung mit dem Publikum, soweit das unter Coronabedingungen möglich ist.

Zu sehen ist die Musikerin Kaleo Sansaa

Kaleo Sansaa, Musikerin Ruhrtriennale 2021

Nach dem Auftakt gibt es in den kommenden Wochen viel Programm: Es wird einen Mix aus Live und Digitalangeboten. Die Aufführungen sind in alten Industriehallen in Bochum, Duisburg, Essen und Gladbeck geplant. Darunter sind Theaterstücke, MaschinenHausMusik, klassische Konzerte und Popmusik. Am 15. September ist zum Beispiel die Hip-Hop-Musikerin Kaleo Sansaa in Duisburg zu sehen.

Ruhrtriennale für jedermann und kostenlos

Durchgehend gibt es auch Installationen, die jeder kostenlos ansehen und nutzen kann - wie die Pappelwaldkantine oder die Festivalbibliothek in der Bochumer Jahrhunderthalle. Beim Projekt "Wege" kann man mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit anderen Verkehrsmitteln die Verbindungen der industriellen Spielstätten erkunden. Erläuterungen zu den Strecken gibt es als Download auf der Internetseite der Ruhrtriennale.

Kunst gibt es auch auf dem Laptop Zuhause

Ein Junge mit roten Boxhandschuhen schlägt auf einen Sandsack

Junge Triennale - digital Performance „Unterscheidet euch!“ von Turbo Pascal

Auf dem Programm stehen Diskussionen, Konzerte und Theaterstücke auch digital. Als Live-Stream oder Videos-on-demand. Z.B. das Musiktheater "Bählamms Fest" ist nach der Aufführung in der Bochumer Jahrhunderthalle ab dem 23. August online zu sehen. Live und interaktiv gibt es für junge Menschen die digitale Performance "Unterscheidet euch!". Dabei geht es darum wie unterschiedlich das Leben ist - angefangen bei den Eltern, Schule bis hin zu den Träumen, die viele Menschen haben.

Corona immer im Blick

Corona kann bei den Veranstaltungen mit Publikum noch zu Einschränkungen führen. Die Bedingungen "verändern sich aufgrund der andauernden Corona-Pandemie stetig", so der Hinweis im Programm. Zuschauer und Besucher sollen sich deshalb vorher immer informieren.

Insgesamt sind 110 Veranstaltungen geplant. Mehr als 600 Künstlerinnen und Künstler machen mit - sie kommen aus 30 Ländern. Das Kulturfestival dauert vom 14. August bis zum 25. September.

Intendantin Barbara Frey zum Start der Ruhrtriennale

WDR 3 Gespräch am Samstag 14.08.2021 38:34 Min. Verfügbar bis 14.08.2022 WDR 3


Download

Stand: 14.08.2021, 14:14