20 Millionen Euro für Revierparks

Der Revierpark Mattlerbusch soll 2020 moderniesiert werden

20 Millionen Euro für Revierparks

  • Revierparks sollen umgebaut werden
  • Modernisierung soll nächstes Jahr beginnen
  • Jeder Park soll eigenen Schwerpunkt haben

Die Revierparks sollen mit über 20 Millionen Euro modernisiert werden. Das Umweltministerium wird am Dienstagnachmittag (23.07.2019) den Förderbescheid an den Regionalverband Ruhr übergeben. Alle fünf Parkanlagen sollen nach einem eigenen Schwerpunkt ausgerichtet werden. Die Umbauten sollen nächstes Jahr beginnen.

Outdoor-Fitness und Urban Gardening

Im Herner Revierpark sollen Fitness, Sport und Spiel im Mittelpunkt stehen. Was genau in Zukunft trainiert werden kann, sollen die Anwohner mitentscheiden können. Die in die Jahre gekommene Dauerkirmes soll ebenfalls auf Vordermann gebracht werden.

Der Duisburger Revierpark Mattlerbusch soll zum interkulturellen Garten werden: Anwohner sollen dort gemeinsam Obst und Gemüse pflanzen, pflegen und ernten. Im Revierpark Nienhausen fließen bisher Bäche in Rohren. Dort sollen sie sich in Zukunft wieder durch die Wiesen schlängeln können.

Der Revierpark Wischlingen in Dortmund bekommt dafür sechs Millionen Euro. Hier soll das Erleben von Natur im Mittelpunkt stehen - und gleichzeitig Wissen darüber vermittelt werden. Geplant ist unter anderem eine Aussichtsplattform mit Blick in das nahe Naturschutzgebiet Hallerey.

Natur-Erlebnis-Pfad in Wischlingen

Sie soll Teil eines Natur-Erlebnis-Pfades werden. Dafür wird der schon vorhandene Wasserspielplatz umgebaut. Außerdem soll ein "Grünes Klassenzimmer" das Lernen über und in der Natur attraktiver machen. Die Umgestaltung startet voraussichtlich im kommenden Jahr.

Streit um die Zukunft des Revierpark Wischlingen 02:38 Min. Verfügbar bis 13.12.2019

Stand: 23.07.2019, 08:30

Weitere Themen