Nach Tasereinsatz in Dortmund: NRW-Innenminister äußert sich

Ein Polizist beschießt einen Mann mit einem Taser

Nach Tasereinsatz in Dortmund: NRW-Innenminister äußert sich

Für NRW-Innenminister Herbert Reul war ein umstrittener Taser-Einsatz in der Nordstadt in Dortmund in Ordnung. Die Polizei hatte mit der Elektroschock-Waffe auf einen Obdachlosen geschossen.

Der WDR hatte vor 2 Wochen ein Video veröffentlicht, das den Schuss auf einen 22-Jährigen Mann zeigt. Reul hält die Taser-Schüsse der Polizei für "rechtlich zulässig und verhältnismäßig". Augenzeugen und ein Experte dagegen halten den Einsatz für völlig überzogen.

Bericht an den Landtag

Der Mann konnte erst nach mehreren Schüssen mit dem Taser gebändigt werden. Reul und das zuständige Landesamtes der Polizei betonen in einem Bericht an den Landtag, dass ein Schlagstock oder Pfefferspray in dieser Situation nicht geholfen hätte.

Die Grünen in Dortmund fordern eine Aufklärung des Vorfalls im Polizeibeirat der Stadt.

Stand: 04.05.2021, 18:23