Gelsenkirchener Himmelstreppe wird gereinigt

Das Steinmonument Himmelstreppe ist eingerüstet und wird gereinigt

Gelsenkirchener Himmelstreppe wird gereinigt

  • Kunstwerk war von Unbekannten besprüht worden
  • Reinigungsarbeiten sollen etwa eine Woche dauern
  • Himmelstreppe markiert höchste Stelle der Halde

Auf der Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen sind am Montag (17.02.2020) die Reinigungsarbeiten der sogenannten "Himmelstreppe" gestartet. Das hat der Regionalverband Ruhr auf Nachfrage des WDR mitgeteilt. Die mehr als zehn Meter hohe Landmarke war vor etwa einem Jahr von Unbekannten mit silberner Farbe eingesprüht worden.

Reinigungsarbeiten dauern eine Woche

Die Himmelstreppe steht auf dem höchsten Punkt der Gelsenkirchener Halde und ist ein Kunstwerk des mitterweile verstorbenen Künstlers Herman Prigrann. Seine Erben hatten entschieden, dass die silberne Farbe entfernt werden muss. Die Reinigungsarbeiten sollen etwa eine Woche dauern.

Stand: 17.02.2020, 13:02

Weitere Themen