Record Store Day lockt in unabhängige Plattenläden

Record Store Day lockt in unabhängige Plattenläden

Von Ann-Kristin Pott

  • Plattenverkäufe sind 2018 um fast sieben Prozent gesunken
  • Record Store Day: 48 Plattenläden aus NRW machen mit
  • Releases von Prince, David Bowie und Pearl Jam

Das Knistern, wenn die Nadel auf das Vinyl trifft und die Musik beginnt - für Vinyl-Liebhaber ein besonderer Moment. Auch der Record Store Day ist für viele ein "vorgezogenes Weihnachten". Am Samstag (13.04.2019) ist es soweit. Neue und alte Kunden werden mit exklusiven Veröffentlichungen in die unabhängigen Plattenläden gelockt.

Das Ziel des Record Store Days ist aktuell, denn der Trend geht zum digitalen Musikhören. Laut Bundesverband der Musikindustrie sind die Plattenverkäufe im Jahr 2018 um fast sieben Prozent zurückgegangen. Damit ist der Umsatz von Vinyl-LPs seit 2006 erstmals gesunken.

2018 wurden rund drei Millionen Schallplatten verkauft und etwa 51 Millionen CDs. Zum Vergleich: Die Anzahl der Audiostreams hat innerhalb eines Jahres einen Höchststand von knapp 80 Milliarden erreicht.

Ein Tag im Zeichen der Schallplatte

Die Idee des Record Store Days kommt aus den USA und wurde 2007 zum ersten Mal umgesetzt, zwei Jahre später auch in Deutschland. Seitdem ist auch der Bochumer DISCover Recordstore dabei. Für Inhaber Klaus-Peter Böhmelt kam der RSD zum richtigen Zeitpunkt. Denn die Vinyl-Verkaufszahlen sind schon lange unbeständig, sagt er.

DISCover Recordstore-Inhaber Klaus-Peter Böhmelt

Vinyl-Verkaufszahlen sind unbeständig: Klaus-Peter Böhmelt

"Um die 90er rum kam mit der CD die endgültige Wende. Man sagte die CD ist unkaputtbar und die LP ist eirig und knackt". Ein Trugschluss, weiß Klaus-Peter heute. Denn Vinyl hat sich als nachhaltigeres Medium erwiesen. 2007 sind die Verkaufszahlen dann auch wieder gestiegen. Laut den aktuellen Zahlen scheint sich das jedoch wieder zu ändern.

Record Store Day: Besuch im DISCover Recordstore in Bochum

WDR 4 Gut zu wissen 13.04.2019 01:48 Min. WDR 4

Download

Record Store Day in NRW

In NRW sind dieses Jahr 48 Plattenläden beim Record Store Day dabei. In manchen Plattenläden gibt es am Samstag sogar Konzerte und DJ-Sets. Im Kölner "Underdog Recordstore" spielen die Bands Fortuna Ehrenfeld, anorak und The Mañana People unplugged. Hier stehen die Kunden jedes Jahr Schlange, um an die Releases zu kommen.

Aufnahme einer Frau in einem Schallplattenladen, Schallplatte von Elvis im Vordergrund zu erkennen

In Mönchengladbach steht nicht nur der Plattenladen "Vinyl Garage" im Zeichen der Platte, sondern auch Läden aus der Nachbarschaft. In einem Lokal wird ein Vinyl-Speeddating veranstaltet, in einem anderen ein Drei-Gänge-Menü in Schallplattenoptik serviert.

Record-Store-Day-Veröffentlichungen

Für den Record Store Day werden spezielle Platten gepresst. Darunter Veröffentlichungen auf buntem Vinyl. Es gibt aber auch Musik, die noch nie auf Vinyl gepresst wurde. Der Soundtrack des Films The Crow wird zum RSD erstmals auf Platte veröffentlicht. Und von Gisbert zu Knyphausen erscheint ein Livealbum seines Akustikkonzerts aus dem Konzerthaus Dortmund.

Renaissance der Schallplatte

WDR 5 Scala - Hintergrund Kultur 21.12.2018 12:28 Min. WDR 5

Download

Stand: 12.04.2019, 06:30