Razzia gegen Clankriminalität in Essen

Symbolbild: Razzia der nordrhein-westfälischen Polizei

Razzia gegen Clankriminalität in Essen

Von Ann-Kristin Pott

  • Razzia gegen Clankriminalität in Essen
  • Einer der Festgenommen soll Clan-Größe sein
  • Unverzollter Shisha-Tabak sichergestellt

In der Essener Innenstadt wurden am Freitagabend (29.11.2019) mehrere Objekte bei einer Razzia durchsucht. Hintergrund der Kontrollen ist die Bekämpfung von Clankriminalität. In einer Shisha-Bar hat die Polizei einen 45-Jährigen festgenommen.

Gegen den Mann lag ein Haftbefehl wegen schweren Raubes und gemeinsamer, gefährlicher Körperverletzung vor. Er ist nun in Untersuchungshaft und wurde dem Richter vorgeführt. Nach Medienberichten soll es sich bei dem Mann um eine Clan-Größe handeln.

In den durchsuchten Objekten wurde unverzollter Shisha-Tabak sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Steuervergehens aufgegeben. Außerdem wurde gegen das Nichtraucherschutzgesetz und das Jugendschutzgesetz verstoßen.

Während der Razzia wurde eine weitere Person in Gewahrsam genommen. Laut Polizeisprecher soll der Mann bei der Kontrolle Widerstand geleistet und einen Polizisten angegriffen haben. Verletzt wurde dabei niemand.

Stand: 30.11.2019, 17:23

Weitere Themen