Dortmunder Rat stimmt für zusätzliche Flüchtlinge

Demonstranten halten ein Banner mit den Worten: Seenotrettung ist kein Verbrechen.

Dortmunder Rat stimmt für zusätzliche Flüchtlinge

  • Es geht um Gerettete aus dem Mittelmeer
  • SPD, Grüne und Linke stimmten zu
  • CDU, FDP und AfD lehnten den Antrag ab

Die Stadt Dortmund will mehr Flüchtlinge aufnehmen. Das hat der Rat am Donnerstagabend (23.05.2019) beschlossen. Es geht um Menschen, die auf der Flucht im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet wurden.

Hitzige Debatte

Jeder Ertrinkende ist einer zu viel. Darüber waren sich die Parteien in einer teilweise sehr hitzig geführten Debatte im Rat einig. Es sei eine Schande, was im Mittelmeer vor sich gehe, sagte ein Ratsmitglied der Linken. Dem Antrag stimmten letztendlich aber nur SPD, Grüne und Linke zu.

CDU und FDP verwiesen darauf, dass Dortmund schon jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen habe als rechtlich notwendig. Sie lehnten die Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge ab, genauso wie die AfD.

Stand: 24.05.2019, 07:44