Polizei Essen bestreitet Rassismus-Vorwürfe

Polizeipräsidium Essen aus der Luft

Polizei Essen bestreitet Rassismus-Vorwürfe

Von Dirk Groß-Langenhoff

  • Mülheimer Familie wirft Polizei Rassismus vor
  • Polizei Essen bezeichnet Familie als aggressiv
  • Bochumer Polizei muss Vorwürfe prüfen

Die Polizei Essen hat sich am Montag (09.03.2020) zu Vorwürfen geäußert, einzelne Beamte hätten eine nigerianische Familie aus Mülheim rassistisch beleidigt und verletzt. Diese Vorwürfe hatte zuvor die Mülheimer Familie an die Berliner Journalistin Anna Dushime herangetragen. Diese hatte sie bei Twitter öffentlich gemacht.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die 50-jährige Mutter hat laut Tweet Anzeige erstatten wollen, weil ihr Portemonnaie geklaut worden sei. Die Beamten hätten sie allerdings nicht ernst genommen und sie sogar geschlagen, als sie nicht gehen wollte. Sowohl ihre beiden Töchter (16, 17), die ihre Mutter begleitet hatten, als auch ein herbeigerufener Sohn (26) sind laut Darstellung der Journalistin geschlagen und rassistisch beleidigt worden.

Familie sei aggressiv aufgetreten

Die Essener Polizei bestreitet die rassistischen Beleidigungen, gibt allerdings zu, Gewalt gegen die Familie ausgeübt zu haben. Ihrer Darstellung nach ist die Familie äußerst aggressiv aufgetreten, nachdem die Anzeige nicht nach ihren Vorstellungen aufgenommen wurde. Deshalb wurde sie der Wache verwiesen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Kurze Zeit später seien zwei männliche Personen erschienen, die Informationen über den Vorfall lautstark eingefordert hätten. Sie widersetzten sich laut Polizei den Aufforderungen, das Gebäude zu verlassen und trommelten mit ihren Fäusten gegen die Scheibe. Den Widerstand hat die Polizei Essen nach eigener Darstellung mit dem Schlagstock unterbunden.

Bochumer Polizei prüft Vorwürfe gegen Essener Kollegen

Weil in diesem Fall Aussage gegen Aussage steht, hat die Polizei Bochum die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Sie muss jetzt prüfen, ob ihre Kollegen in Essen rechtmäßig gehandelt haben.

Stand: 10.03.2020, 10:53

Weitere Themen