Aggressive Feiernde attackieren Polizei in Dortmund

Polizeiauto mit Blaulicht

Aggressive Feiernde attackieren Polizei in Dortmund

Dutzende aggressive Feiernde haben in der Nacht zu Samstag in Dortmund Polizisten mit Flaschen beworfen. Zuvor waren etliche Beschwerden von Anwohnern über Ruhestörungen eingegangen.

Die Beamten trafen an der Möllerbrücke, die als Treffpunkt zum Feiern gilt, rund 250 Menschen an.

Rund 80 Personen ignorierten polizeiliche Platzverweise

Viele kamen den Platzverweisen der Polizei nach. Bis zu 80 Personen blieben jedoch und verweigerten sich den Anordnungen. Sie beschimpften und beleidigten die Beamten und bewarfen sie mit Flaschen und anderen Gegenständen. Die Polizisten setzten zur Räumung der Brücke Pfefferspray und Schlagstöcke ein.

Beschädigte Streifenwagen und brennende Mülltonnen

Auch im Anschluss kam es in der Umgebung zu Randale. Mehrere Täter beschädigten Streifenwagen und setzten Mülltonnen in Brand. Es laufen Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs.

Stand: 18.09.2021, 17:25