Randale in Duisburger Stadtbahnen an Halloween

Randale in Duisburger Stadtbahnen 02:34 Min. Verfügbar bis 06.11.2020

Randale in Duisburger Stadtbahnen an Halloween

  • Jugendliche stören Bahnbetrieb an Halloween
  • Fahrgäste sollen mit Eiern beworfen worden sein
  • DVG stellt Strafanzeige und sucht Zeugen

In der Halloween-Nacht sollen bis zu 30 Jugendliche Straßenbahnen von Duisburger Stadtbahnen in Hochfeld attackiert haben. Sie haben die Türen aufgerissen und Fahrgäste mit rohen Eiern beworfen. Das teilte die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) am Dienstagmorgen (05.11.2019) mit.

Daraufhin mussten mehrere Bahnen sogar umgeleitet werden. Die jugendlichen Randalierer haben das Ganze noch gefilmt und als Spaßaktion ins Netz gestellt.

Türaufriß ist keine Heldentat

Der sogennante Türaufriß ist ein neues und gefährliches Phänomen. "Fast täglich kommt es mittlerweile vor, dass eine Tür noch im Fahren aufgetreten wird. Wie vor einigen Wochen im U-Bahnhof Steinische Gasse", erklärt Felix zur Nieden von den Duisburger Verkehrsbetrieben.

"Durch die Vollbremsung stürzten damals mehrere Fahrgäste. Ein Mann fiel sogar durch eine Trennscheibe in der Bahn und verletzt sich schwer."

DVG hat Videoaufnahmen an Polizei weitergeleitet

Die Verkehrsgesellschaft hat bei der Polizei Anzeige wegen Vandalismus und schweren Eingriffs in den Betriebsablauf gestellt. "Doch auch wenn niemand verletzt wurde. Die Fahrgäste müssen fast immer unter dem Irrsinn der meist jugendlichen Täter leiden. Denn Verspätungen sind fast immer die Folge", so Felix zur Nieden.

Die DVG hat die Videoaufnahmen von den Vorfällen an die Polizei Duisburg weitergeleitet und bittet Zeugen, sich bei den Beamten zu melden.

Stand: 06.11.2019, 14:46