Prozess gegen S-Bahn-Stalker in Essen

Prozess gegen S-Bahn-Stalker in Essen

  • 43-Jähriger aus Oberhausen soll Frauen in der S-Bahn angefasst haben
  • Angeklagter bestreitet die Vorwürfe
  • 16-Jährige nach eigener Aussage verfolgt und vergewaltigt

Am Landgericht hat der Prozess gegen einen Mann aus Oberhausen begonnen. Er soll mehrmals junge Frauen in S-Bahnen und Regionalzügen sexuell bedrängt haben.

Er behandle Frauen stets mit Respekt, sagte der Angeklagte zum Prozessauftakt. "An den Vorwürfen ist nichts dran", so der 43-Jährige. Die jungen Frauen haben ihn anders erlebt. Mit erigiertem Glied unter der Jogginghose habe er sich zu ihnen gesetzt und sie dann angefasst und massiv belästigt - erzählten sie der Polizei.

Zum Oralverkehr gezwungen

Einer 16-Jährigen soll er nach dem Aussteigen gefolgt sein und sie in einem Park zum Oralverkehr gezwungen haben. Für die Aussagen der jungen Frauen hat das Gericht die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Stand: 30.11.2018, 14:16

Weitere Themen