Hagener Landgericht verurteilt "Falsche Polizisten"

Hagener Landgericht verurteilt "Falsche Polizisten"

  • Haft- und Bewährungsstrafen für Täter
  • Männer gaben sich am Telefon als Polizisten aus
  • Über 260.000 Euro erbeutet

Ein Trickbetrüger aus Schwerte muss für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Hagen am Montag (09.12.2019) entschieden. Drei weitere, zum Teil jugendliche Angeklagte, bekamen Bewährungsstrafen.

Betrüger gaben sich als Polizisten aus

Die Masche war immer gleich: Aus einem Callcenter in der Türkei wurden die Opfer aus Schalksmühle, Wuppertal, Düsseldorf und anderen Städten angerufen und vor kriminellen Bankangestellten gewarnt. Sie sollten schnell ihr Geld abheben und dann angeblichen Polizisten übergeben.

Hintermänner noch nicht gefasst

Über 260.000 Euro wurden allein durch diese vier Angeklagten ergaunert. Die Männer waren allerdings nur Helfer und nicht die Hintermänner. Diese sitzen in der Türkei und haben möglicherweise noch viel mehr Geld erbeutet. Über dortige Ermittlungen ist bisher nichts bekannt.

Stand: 09.12.2019, 13:25