Festnahme

Polizei schnappt zwei Einbrecherbanden im Ruhrgebiet

Stand: 03.05.2022, 16:59 Uhr

Auf frischer Tat ertappt: Die Polizei Oberhausen hat zwei professionelle Einbrecherbanden hochgenommen. Die Tatverdächtigen sollen in zahlreiche Wohnungen eingebrochen sein.

"Das waren hochprofessionelle Täter", betont der Leiter der Oberhausener Ermittlungskommission. Sechs Männer haben Kriminalkommissar Alexander Imre und sein Team festgenommen. Spezialeinheiten haben die Tatverdächtigen in Duisburg und Oberhausen gefasst. Die Männer sind zwischen 19 und 49 Jahre alt und wohnen im Ruhrgebiet. Die Polizei spricht von einem "Meilenstein".

Bargeld, Schmuck & Elektrogeräte

Die beiden Banden sollen allein rund um Oberhausen in mehr als 60 Wohnungen eingebrochen sein. Außerdem waren sie auch in Städten wie Bottrop, Duisburg, Dinslaken und Düsseldorf aktiv. "Sie arbeiteten mit teilweise bis zu fünfzehn unterschiedlichen Personalien und hatten auch Fahrzeuge auf Scheinhalter zugelassen", berichtet der Ermittlungsleiter. Bei den Einbrüchen ließen sie vor allem Bargeld, Schmuck und Elektrogeräte mitgehen.

Die Polizei Oberhausen und die Staatsanwaltschaft Duisburg sind schon seit Anfang des Jahres an den Banden dran. Verdeckte Ermittlungen, Spuren und Zeugenhinweise führten sie schließlich zum Erfolg. Die Polizei hat nicht nur die sechs tatverdächtigen Männer aus Oberhausen und Mülheim festgenommen, sondern auch Bargeld und Beute sichergestellt.

Besitzer haben ihren Schmuck wieder

Ein großer Teil der gefundenen Gegenstände - Schmuckstücke und elektronische Geräte - konnten laut Polizei an Besitzerinnen und Besitzer zurückgegeben werden. Die festgenommenen Männer sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Über dieses Thema haben wir am 03. Mai 2022 bei WDR 2 berichtet: Lokalzeit Rhein und Ruhr, 16:31 Uhr.

Der Einbruchsermittler

Planet Wissen 05.04.2022 07:32 Min. Verfügbar bis 05.04.2027 SWR