Essener Polizeipräsident will sich mit Kritikern treffen

Polizeipräsidium: Essen

Essener Polizeipräsident will sich mit Kritikern treffen

Innerhalb der nächsten zwei Wochen will sich der Chef der Essener Polizei mit seinen Kritikern treffen. Ein Bündins gegen Rechts hatte angemahnt, dass es schon länger rechte Tendenzen bei der Polizei gebe.

Erst blieb der Brief des Bündnisses "Essen stellt sich quer" monatelang unbeantwortet, aber jetzt kam eine Reaktion aus dem Essener Präsidium.

Der Polizeichef, Frank Richter, will sich innerhalb der nächsten 14 Tage mit seinen Kritikern treffen. Man habe die Vorwürfe monatelang prüfen müssen, deshalb gebe es erst jetzt eine Antwort, heißt es.

Staatsanwaltschaft ermittelt in drei Fällen

Bei dem Treffen soll es dann um die Aufarbeitung von Vorwürfen gehen. Unter anderem sollen Beamte Migranten geschlagen und schlecht behandelt haben, sagt das Bündnis "Essen stellt sich quer". Weil die Staatsanwaltschaft in drei Fällen ermittelt, wollte die Polizei zu den Einzelheiten aber nichts sagen.

Stand: 18.09.2020, 11:10

Weitere Themen